Was ist mit genau mit mir passiert?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du hast recht, eigentlich wird es eher "entspannter" und einfacher, wenn es gut anläuft. Was Dir da passiert ist, ist wirklich eher untypisch und passiert in der Regel eher umgekehrt.

Für ein nächstes Mal kannst Du Dir bessere Leitpunkte während einer Präsentation setzen: Mach Dir genaue Zeitpläne und Pointen im Ablauf, die Dir als Stützstellen für eine erfolgreiche Themenbehandlung dienen. Wenn man die dann auch noch ein paar mal durchübt, läuft eigentlich selbst bei Blackouts und großer Nervosiät alles okay.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich nach einem blackout an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich hat dein unterbewusst sein versucht das ganze dann noch besser zu machen. Konzentriere dich immer nur auf das Thema der Präsentation dann läuft auch alles gut und wenn du nen Blackout hast rate ich dir eine Trink pause zu machen und dann dir deine "Stichpunkte auf den zetteln" noch mal gut anzuschauen dann bist du bestens vorbereitet und wenn das mit dem selbstbewusst sein kommt stell dir einfach alle in Unterwäsche vor :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht mir beim Klavierspielen genauso. Wenn man einfach die gelernten Automatismen abruft und sich nicht auf sein eigenes Verhalten konzentriert, dann läuft alles gut. Denkt man aber plötzlich darüber nach, was man tut, dann hinterfragt das Gehirn die Automatismen, die man somit nicht mehr so einfach abrufen kann. Von daher musst du dich wohl darauf konzentrieren dich nicht auf dich zu konzentrieren :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte genau das selbe letztendlich war es ein blackout.. Wie du es beschreibst hast du es vllt auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfsr darüber nicht nachdenken, ein typischer Fall, welcher nicht selten auftritt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?