Was ist mit der Menschheit los?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das ist das Produkt aus der vielseits gelobten Europäischen Union.

Jetzt kommt halt alles aufeinmal. Keine gesicherten Grenzen, alles und jeder kann in die EU einreisen. Viele verschiedene Religionen und Kulturen treffen aufeinander. Der Sozialstaat nimmt alles und jeden auf....Diebstähle, Vergewaltigungen, Morde, Demonstrationen stehen nunmal mehr oder weniger leider fast an der Tagesordnung.

Und der IS rächt sich an den Ländern, die ihn in der Vergangenheit und jetzt auch vernichten wollten/wollen. Vorerst Deutschland und Frankreich und natürlich Brüssel, dem Hauptsitz der EU.
Ich kann das jetzt zwar nicht geschichtlich belegen, wer wen bombardiert hat und wer an wen Waffen geliefert hat, auf jeden Fall trug unter George W. Bush Amerika wahrscheinlich die größte Schuld am Konflikt in Syrien und generell dem IS. 

Damals war die europäische Gemeinschaft und jetzt die EU immer ein Beispiel für eine Lösung, den Krieg von der EU fernzuhalten. Aber auch dieser Gedanke ging nicht in Erfüllung, der Krieg ist bereits in Europa, die Politiker machen nur nicht die Augen auf, wie ernst die Lage eigentlich bereits ist...

Und die Medien spielen warhscheinlich auch eine große Rolle... bzw. habe ich das Gefühl, dass die Medien auch noch zusätzlich die Bevölerkung aufhetzt einen Ausländerhass zu entwickeln. 

Das Modell der EU zerfällt, und jeder, der für ein starkes Europa kämpft, der verschwendet seine Energien. Griechenland pleite - England Brexit - es geht weiter....

Du hast vollkommen recht aber gerade in Bezug auf den Vorfall in München muss man sich fragen wo genau da Herzlosigkeit beginnt. Denn viele Menschen unterschätzen bereits die Folgen von Mobbing. Es muss die Hölle sein, gerade für einen jungen Menschen, von anderen ausgegrenzt und verspottet zu werden über Jahre, dass ein ein solcher Plan in einem heranreift als einziger Ausweg aus einer so verletzenden Situation.

Nicht falsch verstehen, ich möchte das nicht bagatellisieren, im Gegenteil.

Aber es ist eben auch bereits herzlos, nach anderen Menschen zu "treten", weil sie in der Minderheit bzw. allein sind und sie so tief zu verletzen und zu demütigen,  nur weil man sich in der Gemeinschaft stark fühlt.

du weißt aber schon, dass das nicht der Grund war, weshalb er diesen Amoklauf gemacht hat.

0
@2pacalypse2

Die Medien haben zumindest darüber berichtet als einen möglichen Grund, der zu seiner psychischen Störung geführt haben kann.

Ob das letztendlich stimmt, weiß ich nicht aber ich bin mir sicher, dass Mobbing irgendwann zu Rachegelüsten führen kann, die in einem Amoklauf enden.

0

Ja ich denke auch das er es bestimmt nicht einfach hat!! Aber die Menschen die jetzt gerade um einen geliebten jungen Menschen trauern müssen haben es sicherlich viel schwerer!! ich finde nichts entschuldigt diese Tat so schlimm wie seine Vergangenheit auch war!! 9 Menschen in den Tod zu reißen und verletzte zurücklassen ist echt kalt!!

0

davon habe ich aber auch in den Nachrichten gehört!!

0

ja klar, kann sein, dass er durch mobbing psychische probleme bekommen hat, aber sein Motiv war ja nicht Mobbing. Er hat andere Amokläufer vergöttert und wollte auch als Großer Amokläufer in die Geschichte eingehen.

0

Ich finde es immer komisch ,wenn Leute fragen, "was aus der Menscheit geworden ist". Es gab glaub ich nie wirklich eine Zeit, in der die Menschheit wirklich gut war. Es gab schon immer solche Konflikte und das ist heutzutage nicht viel anders. Man wird halt erst nur darauf aufmerksam, wenn es vor der eigenen "Haustür" passiert. Das meiste Wichtige haben ja aber schon die anderen vor mir gesagt.

Sowas gab es wohl schon immer. Nur heute ist das alles viel präsenter wegen den ganzen Medien, die uns alle Nachrichten mitteilen.

Vergiss aber nicht, dass auch heute viele Nachrichten einfach untergehen.

Wird täglich im TV gezeigt, wieviele Menschen heute an Hunger starben? Oder anderen Anschlägen im Nahen Osten? Nein. Höchstens nur 1 mal erwähnt.

Aber 5 Menschen sterben in Europa wird tagelang davon gesprochen! Ich finde das absolut nicht richtig. Das eine Menschenleben ist nicht mehr Wert als das andere...

Setdem es Menschen gibt regieren Tod und Gewalt. das fing in der Steinzeit an und setzt sich zunehmend bis in die Gegenwart fort. manchmal glaube ich, die Steinzeit war wohl doch friedfertiger.

Mein Vater sagte immer: "Kein Tier ist sco schlecht wie der Mensch!" Da ist was dran, leider.....

Wenn wir das wüssten, hätten wir das Problem wohl nicht. Es ist unglaublich, was momentan passiert. Leider können wir nicht viel dagegen tun :(

Mh ja eine gute Frage, aber meiner Meinung nach war die Menschheit schon immer schlecht, jetzt trifft es Deutschland nur etwas härter als sonst. Aber da wird man nichts gegen machen können. Menschen sind halt so.

Ich empfinde das genauso wie du.. :( kann man leider nichts machen. Was zählt ist, dass WIR wissen: wir sind die guten Menschen und wollen niemandem schaden. Lg

Sie ist wie immer das Brutale gehört nunmal zum Menschen

Was möchtest Du wissen?