Was ist mit "der Konsum von Cannabis ist erlaubt" genau gemeint?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Um wirklich Legal zu Konsumieren müsste ein Hund an euch vorbeilaufen und euch eine Tüte überlassen. Diese wird immer nach ein paar Zügen weitergegeben und nie zu lange in der Hand gehalten. Der Filter mit Anhaftungen wird danach sofort ins Feuer geworfen. 

Jetzt hat niemand von euch illegal besessen, aber alle legal konsumiert. Nur muss der Hund das Zeug ja irgendwo herbekommen...

Dann kommt der Polizist vorbei und glaubt euch zwar die Hundegeschichte, möchte aber wissen wer von euch einen Führerschein hat.

Leider kommt es immer noch vor das der ein oder andere Politiker mit dem Argument "ja der Konsum ist ja Legal" daherkommt. 

Wenn du Cannabis im Blut hast wirst du nicht bestraft. Nur wenn du damit im Straßenverkehr z.b. Teilnimmst. Der Konsum ist nicht strafbar. Das heißt während du konsumierst kann dich niemand Belangen, wenn du es käufst oder besitzt aber schon 

Wenn in deinem Blut THC nachgewiesen wird, wirst du nicht bestraft. Nur wenn du unter THC-Einfluss ein Kraftfahrzeug führst wirst du, zu Recht, bestraft.

Genau das:
Dass der Konsum, also die Aufnahme in den Körper, von Cannabis legal ist.

Daher trifft es auch nicht zu, dass man bestraft wird, weil man Cannabis im Blut hat.
Da irrst du dich.

Leonider 15.01.2017, 19:24

ausser man führt ein Fahrzeug (was total dumm ist, da das nur Abbauprodukte im Blut sind, welche keinen Einfluss auf die Fahrfähigkeiten hat)

0
vitus64 15.01.2017, 19:29

Wenn die nur Abbauprodukte finden und man nicht mehr unter Drogeneinfluss steht, wird man auch nicht bestraft.

Man kann seinen Führerschein verlieren. Das ist dann aber keine Strafe, sondern eine Maßnahme der Gefahrenabwehr.

0
AamonAamarth 15.01.2017, 19:51
@vitus64

Die Realität sieht aber leider so aus, das man selbst dann Führerscheinprobleme bekommt, wenn man nie bekifft am Straßenverkehr teilgenommen hat. Findet die Polizei Cannabis im Blut wird auch die Führerscheinstelle informiert. 

0
vitus64 15.01.2017, 19:55

Genau das schrieb ich ja. Das ist aber keine Strafe, auch wenn es einem so vorkommt, sondern eine Maßnahme der Gefahrenabwehr.

Und das ist rechtlich ganz was anderes.

1

Richtig, Cannabis zu konsumieren ist absolut legal. Allerdings ist der Konsum meistens mit dem Besitz von Cannabis verbunden.

Der Besitz und Verkauf von Cannabis sind nämlich illegal.
Es ist es nicht strafbar wenn Cannabis im Blut nachgewisen werden kann, solange du kein Fahrzeug führst oder z.B. eine Maschine bedienst.

Rocker73 15.01.2017, 17:20

Perfekt formuliert, so ist es.

1

Witzige Story bei mir: Wurde mit dem Roller kontrolliert und musste Pickeln. Ich fahr noch positiv vom Wochenende. Musste mit auf die Wache, Blut abgenommen usw. Danach wurde ich natürlich befragt warum ich positiv bin. Ich hab darauf hin kurz mal meinen Kopf angeschaltet und gemeint das es das erste mal war und ich einen Shot (jemand nimmt den joint falsch rum in den Mund wenn er schon fast abgebrannt ist, ihr macht mit euren Händen einen Tunnel und der mit dem Joint im Mund pustet den Rauch in deinen) bekommen habe. Ergo war ich niemals im Besitz vom Ott. Hat mich vor nem BtM Eintrag gerettet. Hatte aber Trotzdem nen Verfahren am Hals.... ALSO AUCH BEI KONSUM SCHREIBEN DIE BULLEN EINE ANZEIGE...

vitus64 15.01.2017, 21:11

Verfahren wegen was denn? Bestimmt nicht wegen Konsum.

Ist evtl. ein Verfahren wegen Entzugs der Fahrerlaubnis gemeint?

0
LukasBrunswig 17.01.2017, 17:03

Nein ich hatte ein Verfahren wegen BtM Verstoß hatte nichts mit dem fahren zu tun. Anderes Beispiel: habe mit jemandem geschrieben dessen Handy konfisziert wurde und darauf wurde ein Chat mit mir gefunden in dem ich schreibe:" was geht🍁" aufgrund dieses Chats wurde auch ein Verfahren gegen mich eingeleitet.

0

Der Konsum ist legal um die Menschenrechte und um die deutsche Verfassung zu umgehen aber es ist nahezu unmöglich zu konsumieren ohne es zu besitzen was strafbar ist.

das du Gras rauchen darfst aber der Rest verboten ist

Was möchtest Du wissen?