Was ist mit der Faustformel "Abiturnote + Bachelor-Note + Master-Note <= 5" gemeint, die bei vielen Großkonzernen und Unternehmensberatungen gilt?

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

man darf sich keine 5er erlauben 0%
mind. 5 Jahre Studium nachzuweisen 0%

1 Antwort

Weder noch.

Man addiert die drei Noten (Abitur+Bachelor+Master). Die Summe sollte unter 5 liegen.

Exakt. Wobei mich die hohe Gewichtung der Abinote erstaunt.

1
@hutten52

Und ich staune wie die mit den anforderungen in MINT-Fächern Angestellte finden wollen,

1,2 im Abi und Glatte 2en im Bachelor und Master und du bist raus.

Wer das ABI schon mit 2 geschaft hat (was nicht schlecht ist) muss dann ja 2x max 1,5 hinlegen.

Klar sind noten nicht ganz unerheblich aber das ist Lächerlich.

0
@dieLuka

Eben nur die besten werden zum Vorstellungsgespräch eingeladen, da bewerben sich doch hunderte auf eine Stelle.

0
@Elbenlord

In den MINT Fächern (außer bio) ost es nicht ganz ungewöhnlich das mal jemand ne ehrenrunde dreht usw.

Es gibt überlaufene Fächer wo man ohne Master nix ist.

Da mag es sein das so gesiebt wird. BWL ist ja z.B. ziemlich überlaufen. Aber in andern Fächern wie Informatik reicht ne 3 im Bachelor aus (ohne Master), nen Master braucht man da oft garnicht.

0
@dieLuka

Davon mal abgesehen, dass diese 5-er Regeln wohl eher Hörensagen als tatsächlicher Fakt ist: Diese Firmen suchen die besten 5-10% eines Jahrgangs. Da ist eine 2 im Master an den meisten Unis ohnehin schon eher schlecht. Das große Aussieben findet ja i.d.R. in den ersten Semestern des Bachelors statt.

Und unter den besten eines Jahrgangs gibt es da sicherlich mehr als genug, die dieses Kriterium erfüllen. (2,0 Abi, 1,7 Bachelor, 1,3 Master ist ja schon ausreichend und auch gut machbar, wenn man das passende Fach gefunden hat und es auch wirklich konzentriert studiert)

0

Die Erwartungen des Lehrers?

Ist euch wichtig, was der Lehrer von einem denkt, nachdem man eine schlechte Note geschrieben hat?

Also wenn man immer eine gute Note in einem Fach hatte und der Lehrer weiß, dass man das Fach sehr gut kann, aber dann schreibt man plötzlich in dem Fach eine schlechte Note, ist euch dann egal, was der Lehrer von einem denkt oder nicht?

Würdet ihr es schlimm finden, wenn der Lehrer wegen einer Note, von einem enttäuscht wäre?

Oder macht ihr euch nur für euch selber Gedanken, dass man nun womöglich im Zeugnis eine schlechtere Note hat?

...zur Frage

Muss man den Master im gleichen Fach wie den Bachelor machen?

Ich will unbedingt in Kanada Jura studieren, aber die Vorraussetzung um überhaupt angenommen zu werden ist ein Bachelor (in egal was). Ich würde den Bachelor gerne in Englisch und Französisch (kein Lehramt) machen, weil ich darin gut bin (die Note vom Bachelor ist auch entscheidend, ob man für Jura angenommen wird) und es die offiziellen Amtssprachen in Kanada sind.

Um an einer Uni in Kanada für Jura angenommen zu werden muss man auch den Law School Admission Test bestehen, von dem ich aber irgendwie nur Horrorgeschichten höre...

Falls ich diesen Test also nicht bestehe, kann ich in Kanada nicht Jura studieren und auch keinen Master machen (weil man mit einem deutschen Bachelor zum Master in Kanada nicht zugelassen wird).

Dann würde ich dumm dastehen und hätte nur Sprachen studiert :(

Könnte ich dann wenigstens hier in Deutschland noch einen Master in z.B. Wirtschaft oder so machen? Oder müssen Bachelor und Master im gleichen Fach sein? Also kann man Bachelor und Master in zwei unterschiedlichen Fächern machen oder nicht?

Danke

...zur Frage

Ist die Abschlussprüfungs Note auch die endgültige Zeugnis Note?

Hey,

Wenn ich beispielsweise in der Mathe Abschlussprüfung eine 2 schreibe, ist das dann meine Note oder wird die mit den vorherigen Schulaufgaben verrechnet und ergibt so eine Note?

...zur Frage

Bachelor oder Master nach Diplom?

Ich habe bereits einen Diplom-Abschluss, aber möchte mich wegen Arbeitslosigkeit weiterbilden, da ohne Promotion und mit schlechter Note im Bereich Naturwissenschaften gar nichts geht... Zur Auswahl stände ein nicht konsekutiver Master (3 Semester, keine Vorkenntnisse notwendig) oder ein Bachelor (7 Semester). Meine Weiterbildung wäre im Bereich Wirtschaft. Die Vorlesungen sind in beiden Studiengängen die selben, nur im Bachelor eben noch mehr. Welche Entscheidung würdet ihr treffen?

...zur Frage

Bachelor/Master-Abschluss Note?

Hallo alle,

meine Frage beschäftigt sich mit der Note der Bachelor-/Master-Abschluss. Solange ich es verstanden habe, bekommt man sowohl in Bachelor als auch in Master am Ende eine Note (ähnlich wie die Abinote), doch wie viel zählt sie im Berufsleben? Wenn ich jetzt an einer schwierigen Uni mein Bachelor-Abschluss gemacht habe, kann es sein, dass die Note schlechter ausfällt, als wenn ich das Studienfach an einer einfacheren Uni studiert hätte. Was würdet ihr sagen, lieber einen Abschluss an einer besonders guten Uni machen (Uni mit guten Ruf oder "Eliteuni"), aber dafür eher mit einer normalen Note oder lieber doch an einer "weniger" bekannten Uni den Abschluss machen, aber dafür mit etwas besserem Abschluss?

Was wäre z.B. eine gute Abschlussnote in Ingenieurstudiengänge (insbesonderes auf die Studienfächer Maschinenbau und Elektrotechnik)?

Achten die Chefs später im Berufsleben eher auf die Abschlussnote oder nur eher auf die Uni wo man den Abschluss gemacht hat (und weniger auf die Note, solange sie jetzt nicht überdurchschnittlich schlecht ist...)

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Kann man parallel zum letzten Bachelor-Semester das Masterstudium beginnen?

Wer eine "gute" Note hat, könne wohl parallel seinen Master beginnen, so sei es auf Zypern. Schon mal ähnliches aus Deutschland gehört?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?