Was ist mit der Einhaltung der 2Grad-Grenze gemeint?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dabei geht es um das Erreichen des 2-Grad-Zieles: http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/2-Grad-Ziel

Die vom Menschen durch die Emission von Treibhausgase verursachte globale Erwärmung soll dabei auf höchstens 2 Grad begrenzt werden, um schlimmere Folgen des aus der Erwämung folgenden Klimwandels möglichst auszuschließen.

Diese 2-Grad Ziel wurde auch mit dem Abkommen von Paris im Dezember letzten Jahres als Minimum festgeschrieben, und erste Schritte zu der notwendigen Reduzierung der Treubhausgasemissionen wurden vereinbart:
https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbereinkommen_von_Paris

Im Augenblick reichen de zugesagten Reduzierungen allerdings noch nicht aus, und die Einsparungen müssen in den nächsten jahren noch viel deutlicher ausfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Temperatur im Durchschnitt nur um 2 Grad erhöht, dann kommen die meisten unserer Pflanzen gut damit zurecht. Steigt die Temperatur weiter an, gerät das Klima außer Kontrolle. Das bedeutet, dass die Sahara wahrscheinlich das Mittelmeer überspringen wird und sich auf Südeuropa ausdehnen wird. In Spanien kann man das in einigen Regionen schon heute deutlich sehen. Überschreiten wir die 2 Grad Grenze deutlich, wird dieser Prozess unumkehrbar und wird wohl immer schneller voran schreiten. Dann wir es immer schneller immer heißer, weil die riesigen Methan Lagerstätten im Ozean und in der Arktis sich lösen und in die Atmosphäre gelangen. Diese Kettenreaktion ist dann nicht mehr aufzuhalten. Dann wird es so warm auf der Erde, dass das Eis auf der Antarktis schmelzen könnte. Damit steigt der Meeresspiegel um 70 Meter an. Alle Küstenstädte lägen dann unter Wasser. Das Klima wäre außer Kontrolle und niemand könnte mit Sicherheit sagen in welcher Region der Erde überhaupt noch eine Ernte möglich wäre, weil sich alles viel zu schnell ändert. Innerhalb weniger Monate oder gar Wochen kann sich dann das Klima vollkommen ändern. Dort wo es heute noch schön ist, fegt morgen ein Orkan mit 700 kmh über das Land, reißt jede angebaute Pflanze, jeden Baum und jeden Strauch aus dem Boden. Am Tag darauf spült vielleicht ein gewaltiger Regen den Boden fort und eine Woche später brennt die Sonne mit 53 Grad auf den Boden. Leben wäre dann noch immer möglich, auf diesem Höllenplaneten. Aber es wäre sehr viel schwieriger als heute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade wacht mein französischer Gast V. Lersaque auf und meint, das wäre doch sogar in Frankreich bekannt.

Ich will ihm da nicht widersprechen, wenn der Kerl erst mal wach ist, kann er endlos diskutieren, und lässt sich nur mit Baguette, Fromage und Vin Rouge davon abbringen.

Und das geht dann an mein Budget.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?