Was ist mit der BAV bei Arbeitslosigkeit?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kann ich dann Privat in die Versicherung einzahlen?

Ja, aber das ändert die Rechtsstellung des Vertrags, was du einzahlst wird behandelt wie Beiträge zu einer privaten Rentenversicherung.

Sinnvoll ist das nicht, besonders wenn es sich um eine Pensionskasse handeln sollte, da dann auf diese auf jeden Fall KV Beiträge im Alter zu zahlen wären, auch auf den privat angesparten Teil.

Auch ist dann eine Portierung nicht mehr möglich, daher sollte diese beitragsfrei gestellt werden, bis du wieder irgendwo arbeitest. Der neue Arbeitgeber ist verpflichtet den Wert des Vertrages zu übernehmen.

Und ist es möglich das Geld sich ausbezahlen zu lassen?

Nein, sobald die Unverfallbarkeit eingetreten ist kannst du über das Geld frühestens mit 60 bzw. 62 verfügen, bzw. wenn du Altersrente der gesetzlichen Rentenversicherung erhälst. Dun dun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jollinchen 21.12.2016, 12:11

... stimmt nicht ganz, denn eine Portierung geht nur innerhalb 12 Monate bei AG Wechsel. 

ebenfalls stimmt nicht, dass man das Geld früher auszahlen lassen kann, das geht definitiv erst bei vollem Altersrentebescheid und dieser kommt frühstens mit 63 (also 4 Jahre früher möglich mit monatlichen Kürzungen von 0,3 % -- geht man später in Rente erhält man ein plus von monatlich 0,5 % ) 

Grüße 

Jacqueline Stockmann

http://berlin-versicherung.com/privatrente/

0

Meistens geht das. Du solltest mit denen Kontakt aufnehmen, um das zu klären. Da wäre es auch sinnvoll zu klären, wie es sich verhält, wenn Du später vielleicht in einem Betrieb mit einer anderen betriebsbezogenen Altersversicherung arbeitest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

sie ruht (beitragsfrei) oder du kannst selbst die Beiträge einzahlen (Sinn?) , auch geringere Beiträge als bisher.

Aussetzen bis zu einem jahr ist unschädlich, wenn es ein festverzinslicher Vertrag ist.

Auszahlung ist im Schnitt in den ersten 3 Jahren möglich, um nicht zu fachlich zu werden.

Beste grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... und was meinst Du mit BAV?  Bei Fragen sind Abkürzungen oft ungünstig, da sie meistens vieldeutig sind.

Offiziell ist das die
"Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Traberli 02.01.2016, 17:13

oh sorry ich meinte Betriebliche Altersvorsorge

0
RudiRatlos67 02.01.2016, 19:38

@kuno.... Wenn du mit der Abkürzung bAV schon nichts anfangen kannst, bezweifele ich, daß du auch nur annähernd eine richtige Antwort dazu beitragen kannst.

0
Kuno33 02.01.2016, 21:44
@RudiRatlos67

@Rudi Ratlos

Dein Kommentar ist m. E. überflüssig und spricht nicht gerade für gründliches Nachdenken. Ich könnte Dir Abkürzungen nennen, da würdest Du nur noch mit den Ohren schlackern. Auf jeden Fall lasse ich Dir Deine Meinungsfreiheit. Aber nicht jede Meinung ist fundiert.

0

Was möchtest Du wissen?