Was ist mit der Aussag "Manchmal muss man das falsche tun um das richtige tun zu können" gemeint?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das bedeutet, dass wenn man Fehler macht, dann lernt man daraus.

Das Falsche in dem Sinne gibt es ja nicht, es gibt nur Dinge die man unbewusst macht oder bewusst.

Die falschen Entscheidungen ruehren daher, dass man seinen Gedanken folgt, die meistens falsch sind und wenn man denkt ist man meistens unbewusst, weil dann das Erleben der Lebens getruebt ist durch traumartige Gedankenformen.

Was einem aus der Unbewusstheit rausholt ist Schmerz und Leid, und dann erkennt man ploetzlich das Leben wie es ist und handelt aus dem Bauch heraus ohne Nachzudenken und ohne Reue.

Besonders wenn das Leben schnell wird und viele Dinge gleichzeitig passieren, erkennt man, dass man eigentlich nichts tut und die ganze Szene einfach nur beobachtet.

Im Grunde tut man auch nichts, sondern beobachtet was da vorne in dem Theaterstueck des Lebens passiert und geniesst oder leidet heimlich.

Nochmal zum ersten Satz zurueck: Es bedeutet, wenn man Fehler macht, kann man seine Unbewusstheit und Widerstand dem Leben gegenueber ueberwinden bzw. erkennen! Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage ist clever! Wenn du mit Absicht das falsche tust, um herausfinden zu können, was das richtige ist, finde ich das soweit in ordnung, wobei du dir, bevor du das falsche tust, überlegen solltest, welche auswirkungen dies haben könnte. Du bist jederzeit verantwortlich für das was du tust, auch wenn du nur einen "Versuchsballon" gestartet hast. Falls deine erkenntnis aus deinem Falschtun nicht dein falschtun im guten übertrifft, so hast du falsch gehandelt. Bedenke stehts, dass Menschen keine Experimente sind, welche zu deiner persönlichen Befriedigung dienen sollen! Menschen sind es wert, dass man nie mit ihnen spielt! Kein Lebewesen ist ein Spielzeug! Es hat Schmerzen, wenn du ihm weh tust! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt eher nach Machiavelli und so gar nicht nach Religion, zumindest nicht nach christlicher Religion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal muss man halt Gesetze außer Kraft setzen, um dem Geist der Gesetze zu entsprechen.

Bei einem Massaker (MyLai) während des Vietnamkriegs sagte der dafür Verantwortliche, Leutnant Calley: "We had to destroy the village to save it" - Wir mussten das Dorf zerstören, um es zu retten.

Eine solch verquere Geisteshaltung zeigt sich gerade bei Adolf Erdogan. 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn man Fehler macht, lernt man richtig und falsch zu unterscheiden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?