Was ist mit den Türken auf der Straße los?

7 Antworten

jetzt haben russen und Araber das sagen

Nein, das ist falsch. Wer Straftaten begeht, wird konsequent bestraft. Und bei schweren Straftaten (z.B Mord, Vergewaltigung) gibt es Knast und Abschiebung.

früher waren die Türken immer die Kings auf der Straße

Die Türken ziehen sich zurück, weil sie keine Probleme mit der Polizei haben möchten. Wenn einer etwas macht, stehen meistens alle unter Generalverdacht.

Mit freundlichen Grüßen

PinguinPingi007

Speziell seit der Ära Erdogan habe ich den Eindruck, dass die Konfliktbereitschaft der Türken in Deutschland abnimmt. Weil etliche zu merken scheinen, dass sie Deutschland - bzw. die Möglichkeit, hier in Frieden zu wohnen - doch noch brauchen können.

Bei den Mittlerer-Osten-Arabern erlebe ich im Alltag eher, dass das Auftreten speziell der jungerwachsenen Männer stark mit den Kriegsentwicklungen korreliert. Sprich als der IS Oberwasser hatte, sind die hier auch ziemlich selbstbewußt aufgetreten. Jetzt, wo dieser ganze Islamismus-Quatsch etwas zurückgedrängt wurde und insgesamt die Stimmung in Deutschland gegen Araber gekippt ist, werden sie allmählich kleinlauter.

Ich denke einfach, es ist Wahrnehmungssache. "Früher" gab es einfach noch nicht so viele Russen und Araber in Deutschland und die Gruppen waren untereinander noch nicht so gut vernetzt.
Die Türken sind zudem im Allgemeinen angepasster geworden und weniger ausschließlich in und mit ihren Clans unterwegs. So sehe ich das zumindest.

Eigentlich sollte jeder selbstbestimmt sein und wenn dann die Deutschen das Sagen haben.

Liegt wahrscheinlich daran, dass sie jetzt ordentliche Berufe lernen

Was möchtest Du wissen?