Was ist mit den Jugendlichen los?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Ich bin selbst noch Jungendlich und hatte zwei Mal das Thema Aufklärung und weiss wie und wann ich schwanger werden kann und wann nicht. In anderen Schulen, hab ich erfahren, nehmen sie das Thema entweder gar nicht, oder nur kurz durch. Ich denke genau an dem könnte es liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem besteht wahrscheinlich dadrin, dass das Gespräch über Sex innerhalb der Familie oftmals tabuisiert wird. Dies hat zur folge, dass viele jugendliche sehr verunsichert sind. Wenn man sich das durch den Kopf gehen lässt ist das alles schon sehr verrückt, schließlich wird man pausenlos mit dem Thema Sex konfrontiert. Diese Unsicherheit führt dann zu einer Angst, denn man hört doch pausenlos von Teenager, die schwanger geworden sind. Ich denke der Umstand, dass die Jugendlichen nach Aufklärung suchen ist positiv zu bemerken.
Auch wenn dann solch eine Frage entsteht "Ich bin mit einem Herrenfahrrad gefahren, kann ich schwanger sein?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke,

eine schwangerschaft ist in der heutigen zeit für junge damen étwas schlechtes. sie haben eine rießen angst davor schwanger zu sein oder es zu werden. oft ist dies damit verbunden das diese jugendliche zwar sex als toll und spaßig erleben aber dabei vergessen welche möglichen risiken damit vernuden sind.

auch spielt es eine rolle wie es nach einer möglichen schwangerschaft weitergehen kann. für viele junge dame bricht eine welt zusammen wenn sie der meinung sind sie könnten schwanger sein. sie gelten dann oft als zu d... zum fi...

das ist es oft was ihnen daran so viel angst macht. auch von seiten der eltern ist es nicht geholfen wenn so sprüche wie wenn du mir ein kind mit nach hause bringst dann kannst du selber schauen wie die damit klar kommst.kommen.

aufklärung gut und recht aber was wirklich zähltr ist der offene umgang untereinander zu diesem thema

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...also an mangelnder Aufklärung seitens der Schule bzw. der Eltern liegt es denke ich nicht. Mein Sohn hatte gestern im 6. Schuljahr detaillierten Aufklärungsunterricht (inklusive "Wie benutzt man ein Kondom" und "Warum sollte man ein Kondom benutzen") und in der heutigen Zeit gehen denke ich mal die meisten Eltern ziemlich locker mit dem Thema um (im Gegensatz zu früher). Die Unsicherheit hat denke ich mal damit zu tun, dass sie Angst haben Schwanger zu werden oder zu schwängern und dem ganzen Verhütungskram nicht so ganz trauen (was ich selbst auch nicht zu 100 % tue). Heute möchte man nicht unbedingt mit 18 schon Kinder bekommen (wie früher vielfach), sondern erstmal sein Leben leben und seine berufliche Situation so auszurichten, dass man sich auch eine Familie leisten kann. (na hoffe ich zumindest ;-) )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass viele Eltern keine Aufklärung betreiben, die Schulen oft auch nicht. Da ist es ja kein Wunder, dass die Jugendlichen verunsichert sind. Du bist ein gutes Vorbild. So sollte es auch sein, aber leider nicht immer so. Und vielen Jugendlichen ist es peinlich mit den Eltern darüber zu reden. Es ist wahrscheinlich einfach die Angst und Unwissenheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke es liegt daran, dass vile ihr erstes Mal (und weitere Male villeicht) in einer frühen Zeit ihres Lebens haben. Viele (bzw die meisten) sind nunmal mit zb. 16-17 jahren nicht bereit für ein Kind und machen sich Sorgen ob sie villeicht schwanger sind. Wenn ein kondom platzt gerät man nunmal in Panik welcher Teenie will schon so früh Verantwortung für ein Kind haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie von den Eltern nicht richtig aufgeklärt wurden, weil ihnen das vielleicht peinlich ist mit ihren Kindern darüber zu reden, was ja eigentlich das normalste der Welt ist. Kommt dann darauf an wie diese Eltern wieder von ihren Eltern erzogen worden sind. Wichtig ist auch wie das Vertrauen der Kinder zu ihren Eltern ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

heutzutage kümmern die meisten eltern sich nciht mehr um ihre kinder.. kinder können machen was sie wollen sind mit 12 schon keine jungfrau mehr und und und.. und wenn die eltern sich nicht um die kinder kümmern werden sie nicht so richtig aufgeklärt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube einfach, dass nicht alle jugentlichen ein gutes verhältnis zu ihren eltern haben und wenn ihre freunde ihnen auch nicht helfen können dann ist es manchmal die nächste leichteste Variante hier eine frage zu stellen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iris66
13.07.2011, 12:59

da hast du völlig recht

0

Ich frage mich warum sie das nich im Internet nach schauen können. Ich sag immer: Gutefrage.net is für mich die letzte entscheidung.Meistens jedenfalls. Und ja ich bin auch eine Jugendliche aber ne ganz andere. Ich bin 12. Und ich steh freiwillig um 7 uhr auf. Das macht mir nichts.

Lg Carina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe sie auch nicht .. Mach dir einfach keinen Kopf ..Die Jugen ist gesunken.Heutzutage ind die Jugendlichen so ..anschenend wuden sie nicht von den Eltern aufgeklärt

LG ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube nicht dass sie verunsichtert sind sondern sich wichtig machen möchten oder dass sie nur über diese Themen sich unterhalten möchten. Ich antworte auf solche Fragen schon gar nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten sind nicht aufgeklärt und zu cool um im Unterricht aufzupassen. Zu dumm um korrekt zu verhüten - wahrscheinlich auch zu cool dafür und zu faul, sich VORHER eingehend zu informieren. Aber poppen können sie alle scheinbar wie die Weltmeister.....!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist nicht verunsichert, sondern unwissend denke ich

bin selber grade außer schule raus und ich hab das ja mitbekommen wie die meisten in sexualkunde aufgepasst haben ^^

bei uns war das inner 6ten klasse angesetzt und da waren wir noch viel zu unreif um das ernst zu nehmen

hatten dann nochmal inner 9ten sowas und da war man als pubertierender viel zu cool sich sowas ernsthaft anzuhören

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten sind einfach nicht aufgeklärt. Genauso wie du in dieser Hinsicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, bin selbst in dem Alter und wunder mich auch oft. Ich denke, dass manche das auch gar nicht ernst meinen (andere bedauerlicherweise schon)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja,

eine antwort habe ich.

wenn jugentliche nicht mal wissen wie sie einen fahrrad reifen wechseln bzw. flicken können,

sondern sich dies im jugend laden zeigen lassen müssen,

weiß ich, das relevante probleme in der familie anhängig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das habe ich mich gestern auch schon gefragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort weiß ich leider nicht, vielleicht weil sie keine Bravo mehr lesen, und schon mit 11 Jahren allein im Internert surfen dürfen...

Aber DAS ist die beste Frage von allen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cari1999
13.07.2011, 13:01

Hallo. Ich durfte schon mit 10 alleine im Internet surfen ok.

0

Was möchtest Du wissen?