Was ist mit den Elektronen bei dieser Gleichung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, du unterliegst einem Irrtum. 

Die 6 gibt die Anzahl der Protonen an. Beim Zerfall von C14 wird ein Neutron in ein Proton und ein Elektron gewandelt. 

Die Protonenzahl steigt also um 1 und die Massenzahl bleibt gleich (weil eben nur ein Neutron in ein Proton umgewandelt und nicht aus dem Atomkern entfernt wird)

McBaumwolle 01.07.2017, 22:06

Danke für die Antwort, aber bei mir fehlt immer noch was:

1 Nukleon des C14 Isotops wandelt sich um in ein Elektron (das was frei wird) und ein Proton (das, was die Ordnungszahl um 1 erhöht =N). Die beiden Endprodukte haben bei mir 7 Elektronen, das N braucht (hat) aber schon 7. ??

Stickstoff:


7 Protonen
7 Elektronen (Bei mir 6??)                                                                  7 Neutronen

0
Janeko85 01.07.2017, 22:21
@McBaumwolle

In der Atomhülle sind von Anfang bis Ende des Zerfalls immer 6 Elektronen und ein Neutron wird zu einem Proton und einem Elektron, macht insgesamt 7 Elektronen.

Wie gesagt, die 7 bei dem Stickstoffkern ist nicht die Anzahl der Elektronen, sondern die der Protonen. Das sind ja Atomkerne, die Elektronen in den Atomhüllen nehmen an der ganzen Sache gar nicht teil und werden deshalb nicht notiert.

0
McBaumwolle 01.07.2017, 23:11
@Janeko85

Dann habe ich noch meine Antwort (endgültig).

C(14/6) -> e- + N(14/7)

Ein Neutron des C-14 Isotops wandelt sich in ein e- (rechte Seite) und ein Proton (Ordnungszahl erhöht sich zu N(7)).

Wenn man es durchrechnet, fehlt bei dem N(14/7) noch ein Elektron (NUR für MASSENberechnungen wichtig), welches bei der Massendifferenz so dargestellt wird:

dm (Differenz masse) = m_C14 - (m_N14 - m_e (das fehlende wird abgezogen) + m_e (von Gleichung) => dm = m_C14 - m_N14

(ich denke so stimmt es)

Ende xD - gute Nacht (und danke für eure Geduld ;) )

0
McBaumwolle 01.07.2017, 23:29
@Janeko85
Stickstoff: 7 außen e

C-14: 6 außen e

In der Atomhülle sind von Anfang bis Ende des Zerfalls immer 6 Elektronen

0
Janeko85 01.07.2017, 23:40
@McBaumwolle

Ja stimmt schon, Stickstoff hat normalerweise 7 Elektronen.

Aber die normalen Elektronen in der Hülle sind halt nicht an der Kernreaktion beteiligt. Dann ist das Stickstoffatom, das durch den Kernzerfall entsteht, eben ein Ion, gibt's ja auch. Oder das neu entstandene Elektron wird in der Elektronenhülle eingefangen. Weiß ich aber auch nicht.

0
McBaumwolle 02.07.2017, 08:49
@Janeko85

Okay, gut, die Idee mit dem Ion hatte ich auch, war mir aber nicht ganz sicher. (Also ein postitves Ion) Ich will aber noch die Masse des N berechnen, also muss ich noch die Masse von einem Elektron abziehen (oder?)

0
McBaumwolle 02.07.2017, 09:01
@Janeko85

Das heißt also: 

Bei einem Betaminuszerfall entsteht immer ein Elektron und ein positiv geladenes Ion (hier: N+). Das freie Elektron kehr dann entweder in die Schale des Tochteratoms zurück oder die freiwerdende Energie ist genug, um es weiter weg zu schleudern, dass es nicht mehr eingefangen werden kann.

So ist es richtig, oder?

0
McBaumwolle 02.07.2017, 09:28
@McBaumwolle

Und beim Alphazerfall verlassen hald 2 Elektronen die Schale des freiwerdenden Atoms, weil ja auch 2 Protonen gehen (bei He)

0
Janeko85 02.07.2017, 11:30
@Janeko85

Sollte eigentlich die Antwort auf den Kommentar darüber sein.

Alphateilchen fangen jedenfalls jeweils 2 Elektronen aus ihrer Umgebung ein, ob das welche aus dem zerfallenden Atom sind, kann ich nicht sagen. Könnte aber sein.

0
Janeko85 02.07.2017, 11:32
@McBaumwolle

Wenn du mit N den Atomkern meinst, dann ja. Das Elektron verlässt ja auf jeden Fall den.

0
McBaumwolle 02.07.2017, 15:36
@Janeko85

Mit N meine ich das GANZE Stickstoff Atom (Masse).

Also ich nehme einfach die Atommasse von N und ziehe eine Elektronenmasse ab, weil ja ein Elektron fehlt (das, was freu wird in der Reaktion). Beim Alphazerfall dann einfach zur Massenberechnung  minus 2 Elektronen (die könnten ja zum He gehen)

0

Du musst schon zwischen Elektronen in der Hülle eines Atoms und den "versteckten" in den Neutronen unterscheiden, wenn man sich denn zu der Annahme versteigt, dass ein Neutron nur oder "denn nun" ein Proton mit einem Elektron als Anhang(Anhängsel) ist. Natürlich grottenfalsch.

Im Kern eines C-14 ist natürlich kein Elektron, aber wenn man sich schon wie oben angegeben versteigt, dann sind es 8 davon, weil wegen 8 Neutronen.

Konfusius sagt Mar eben Keln und Hürre velwechsert? Kann passielen.

McBaumwolle 01.07.2017, 22:35

xD

Und was ich übersehen hab: Das N(14/7) hat in der Rechnung ja ein Elektron zu wenig - ist es dann nicht ein ganz normales Ion (pos. geladen)?

0

Was möchtest Du wissen?