Was ist mit dem Satz: "Man sieht den Wald vor lauter Bäume nicht" gemeint?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn man das große Ganze außer acht lässt und dann an tausende kleinen Problemen scheitert, obwohl es eigentlich ziemlich einfach ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man verliert den Blick auf das wesentliche denke ich zumindest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die  Lösung  eines Problems  ist  total  einfach-- aber du  findest  sie  nicht---  heißt  das.
Ein  Wald  besteht  ja  bekanntlich  aus  Bäumen   ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mal was von blinden fleck gehört? oder von betriebsbindheit?

oder

kann man ein blatt betrachten und zugreich den ganzen wald sehen?

nein, man muss sich entscheiden was man sehen möchte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
16.01.2016, 10:12

Bie Betrachtung ist interessant. Danke

1

Hallo,

wenn ich diese Antworten so lese.

Einfach mal ein Erklärungsversuch.

Du fährst z. B. deinen PC hoch, und neben dem PC liegt deine Maus.

Du siehst sie aber nicht, sucht sie, und findest sie nicht.

Nun fragst du jemand anderen, wo ist denn meine Maus.

Der kommt, sieht die Maus dort liegen, und sagt, weil du sie nicht gesehen hast, "du siehst ja den Wald vor Bäumen nicht".

Also etwas nicht erkennen, sehen.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
16.01.2016, 10:36

Danke gut, bringt mich auf den Gedanken einfach etwas vorhandenes nicht zu sehen (erkennen). fG

0

Obwohl eine Sache ganz klar ist, sieht man es falsch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man ist etwas "blauäugig" (naiv, ahnungslos, weltfremd), deshalb erkennt man das Wesentliche nicht mehr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
17.01.2016, 07:04

die Antwort beruhigt mich, ich hatte immer den Eindruck das er mich jesusmäßig hinstellen will. Der Gedanke hatte mich innerlich gestört um ehrlich zu sein.

0

Was möchtest Du wissen?