Was ist mit dem Goldpreis?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nun, wenn es morgen Gold regnen würde, wäre der Preis natürlich hin, aber solange die Goldfunde sporadisch bleiben, wird der Goldpreis, der von Angebot und Nachfrage ebenso abhängt, wie alles in der kapitalistischen Welt, in dem Rahmen bleiben, in dem er sich augenblicklich befindet.

Vorhersagen sind schwierig, es wird von der allgemeinen Wirtschaftslage abhängen, wie stark nachgefragt wird. In unsicheren Zeiten mehr, dann steigt der Preis, ansonsten bleibt er stabil, werden große Goldfunde gemacht, fällt er!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tevau
11.12.2015, 12:51

Die Goldfunde haben wohl noch den geringsten Einfluss auf das Goldangebot. Vor allem ist in den letzten Jahrhunderten so viel Gold gewonnen worden, und die bekannten Förderstätten werden auch mit einer großen Regelmäßigkeit ausgebeutet, dass Neufunde die technisch verfügbare Goldmenge nicht dramatisch beeinflusst.

Es gibt aber noch andere, viel wichtigere Einflussgrößen auf das Angebot und die Nachfrage:

Zum Beispiel, wenn Förderländer wie Russland viel Gold auf den Markt werfen (z.B. zur Devisenbeschaffung). Dann kann der Kurs stark sinken. Oder wenn massive Wirtschaftskrisen drohen und die Investoren (also Menschen wie Du und ich) ihre Aktien und Anleihen verkaufen und sich in vermeintlich "sichere" Anlage in Gold flüchten.

Was soll denn "der Rahmen, in dem sich der Goldpreis augenblicklich befindet" sein? Der Goldpreis bewegt sich in den letzten 5 Jahren in einem Bereich von knapp 1900 USD/Feinunze (August 2011) und dem heutigen Tiefststand von ca. 1066 USD/Feinunze. Also seit über 4 Jahren ist der Preis im Zickzack auf Abwärtskurs. Warum soll der Preis sich jetzt in irgendeinem Rahmen halten?

2

Was heißt "darf er fallen"? Wofür denn? Dafür, dass jemand, der heute in Gold investiert hat, keinen Verlust macht, darf der Goldpreis z.B. gar nicht fallen.

Ansonsten kann kann es für den Goldpreis kein unteres Limit geben - auch der Goldpreis unterliegt Angebot und Nachfrage. Und wenn eben viel Leute Gold verkaufen wollen, aber kaum einer kaufen will, fällt der Goldpreis eben ins Bodenlose. Theoretisch kann der Goldkurs auf Null fallen, aber das wäre sehr theoretisch, denn es wird immer Nachfrager geben, die dann Gold kaufen, wenn es eben nur billig genug ist.

Alles verlieren wird man daher wohl kaum. Aber es gibt sehr große Kursänderungen, d.h. Gold ist alles andere als eine sichere Geldanlage. Wenn man als verkaufswilliger Goldbesitzer also nicht warten kann, bis der Goldpreis sich aus einem Tal wieder erholt hat, sondern aus Geldnot verkaufen muss, kann man eben viel verlieren.

Für den aktuellen Goldkurs und die Entwicklung der letzten Tage, Woche, Monate und Jahre kuck doch mal auf der Webseite der ing-diba:

www.ing-diba.de und klicke Dich durch  oder gehe gleich auf

https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=52&ISIN=XD0002747026&   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von torfmauke
11.12.2015, 14:00

Theoretisch kann der Goldkurs auf Null fallen, aber das wäre sehr theoretisch, denn es wird immer Nachfrager geben, die dann Gold kaufen, wenn es eben nur billig genug ist.

Ich glaube sowas nennt man Binsenweisheit, denn selbst wenn Gold keinen Wert als Geldanlage hätte, würden sicher viele Dinge vorzugsweise aus Gold gefertigt, die heute noch aus anderen Materialien gemacht sind und vielleicht nur leicht mit Gold beschichtet sind.

Als "Arbeitsmaterial" für bestimmte Einsätze wird Gold immer einen Mindestwert haben, auch wenn es täglich vom Himmel regnen würde.

0

Es gibt kein festgeschriebenes Limit. Der Wert kann theoretisch auch auf 0 fallen. Such bei Google einfach mal nach "Goldpreis". Es gibt genügend Websites, die den aktuellen Goldpreis live auf Ihrer Seite zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Spekulation ist Riskant. Ich pers. glaube nicht an einen fall auf null.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von torfmauke
11.12.2015, 11:48

@ Netcrobat + aribaole: Richtig, der Eisenpreis ist ja nicht einmal auf Null, wenn auch der Wert im Verhältnis zu Gold lächerlich ist.

1

Gold wird immer seinen Wert haben, davon kann man recht fest ausgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tevau
11.12.2015, 11:43

Ja, aber wie ändert sich dieser Wert, war wohl die Frage...

0
Kommentar von torfmauke
11.12.2015, 11:46

Nun  stell Dir mal vor, unter dem früher mal "Ewiges Eis" genannten Regionen würden riesige Goldfunde gemacht, was man ja nicht ausschließen kann, da in Alaska und Sibirien bereits große Goldfunde gemacht wurden! Dann würde der Preis sehr stark fallen, genug um so manchen Anleger in den Ruin zu stürzen!

0

Was möchtest Du wissen?