Was ist mit chromatischer Tonleiter (C-Cis-D-Dis-E-F-Fis-G-Gis-A-Ais-H-C) gemeint?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die chromatische Tonleiter nimmt halbtonschrittweise jeden Ton auf dem Saxofon mit. Das ist eine typische Geläufigkeitsübung auf diesem Instrument.

Erstens kommt dabei jeder Griff (außer den Ersatzgriffen) vor, wodurch du die Griffweisen gut verinnerlichen kannst.

Zweitens kannst du nach kurzer Zeit diese Folge sozusagen aus deinem "Kleinhirn" abrufen, ohne nachzudenken.

Drittens kommst du beim Spielen von Melodien besser zurecht, wenn tonleiterfremde Töne als Übergangsnoten auftauchen.

Viertens kannst du beim Legatospielen der chromatischen Tonleiter hören, ob die Tonübergänge sauber klingen oder noch Störgeräusche dazwischen zu hören sind.

Du musst übrigens nicht unbedingt bei c anfangen. Starte testweise auch mal bei deinem tiefsten Ton, also B. Und spiele nicht nur aufwärts, sondern auch abwärts.

Eine Sache noch:

Der Begriff "Ganztonschritt" steht nicht für die Stammtöne (c d e f ...), sondern für den Tonunterschied von zwei Halbtönen, also auch von fis nach gis ist es ein Ganztonschritt.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnyy26
19.03.2016, 18:19

vielen dank

0

Was möchtest Du wissen?