Was ist militärischer Widerstand (2.WK)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

es kommt ganz darauf an auf was sich das bezieht...

man kann vieles damit meinen. z.B. einem anderen Land militärischen widerstand leisten -> z.B. USA hat immer versucht der UDSSR widerstand zu leisten. das haben sie, indem sie ihre armeen z.b. nach vietnam oder korea geschickt haben um somit den vormarsch der UDSSR zu verhindern, bzw vermindern.

militärischer widerstand könnte auch meinen dass die unterstellten, also die soldaten einer armee von z.b. der USA befehlsverweigerungen in gebrauch nahmen so wie z.b. nach dem vietnamkrieg. oder auch dass sie ihre vorgesetzten in einer schlacht "aus versehen" erschossen.

ich denke aber eher dass damit das obere gemeint ist, das untere kann ich mir unter diesem begriff nicht vorstellen. :)

hoffe ich konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war Soldat bei der Wehrmacht. Da wurden wir vereidigt. Jeder Widerstand konnte als Bruch des Fahneneides, z.B. die unerlaubte Entfernung von der Truppe oder die Verweigerung einen Befehl auszuführen, bestraft  werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Befehlsverweigerung gehört nicht zum Widerstand.
Weshalb sich die Bundesregierung bis heute weigert Befehlsverweiger und Deserteure als Opfer des III.Reichs anzuerkennen.

Andererseits werden die Opfer des 20.Juli als Widerständler hochstilisiert, statt als Putschisten.

"Wer das eine liebt, muss das andere mögen", wer da also glaubt mit ausreichend Lametta auf der Schulter Befehle zu erteilen wird auch auch Befehle befolgen müssen.
Ohne diesen Kadavergehorsam wäre jede Armee nur eine Trachtentruppe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist Widerstand aus Militärischen Kreisen (aus Wehrmachtskreisen) Siehe hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Widerstand\_gegen\_den\_Nationalsozialismus


Auszug aus diesem Artikel:

" Widerstand in Österreich.....

Militärischer Widerstand in der Wehrmacht: Robert Bernardis, Heinrich Kodré, Gruppe um Major Carl Szokoll
"

"Widerstand von Adligen...


Im Laufe des Kriegs und im Lichte der erlebten Gräueltaten wandten sich dann zunehmend auch eine Reihe anfänglich begeisterte oder moderate Anhänger vom Nationalsozialismus ab und wurden zu Gegnern des Regimes. Adelige spielten eine oft führende Rolle innerhalb von Widerstandskreisen. Dies gilt sowohl für bündische, bürgerliche, kirchliche und insbesondere militärische Widerstandskreise.....

Militärs aus adligen Familien spielten auch bei einer ganzen ...(bis)..
, Erwin von Witzleben und Hinrich Graf von Borstel
"








Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?