Ist Migräne nicht ein anderes Wort für Kopfschmerzen?

11 Antworten

Hallo nachkatze,

in den anderen Antworten wurde bereits ausführlich darauf eingegangen, dass Migräne und Kopfschmerzen nicht das Gleiche sind.

Darüber hinaus gibt es viele verschiedene Arten von Kopfschmerzen (über 240 sind bekannt), dementsprechend schwierig ist manchmal die Abgrenzung zwischen den einzelnen Arten. Eine Diagnose sollte aus diesem Grund einem Facharzt überlassen werden. Die richtige Diagnose ist wichtig, damit der richtige Therapieansatz gewählt werden kann.


Die wichtigste Voraussetzung für die erfolgreiche Bekämpfung eines Schmerzzustandes, ist eine gute Analyse des Schmerzes. 

Ist der Schmerz akut oder chronisch? 


Wo ist er genau lokalisiert? 

Ist sein Charakter brennend, dumpf, stechend?


Sind möglicherweise Ursachen bekannt?

Um dem Arzt möglichst genaue Informationen geben zu können, kann es hilfreich sein, ein Kopfschmerztagebuch zu führen. Auf unserer Seite Dolormin.de im Reiter  "Schmerzratgeber" unter der Rubrik "Kopfschmerzen"
haben wir unser Dolormin® Kopfschmerztagebuch zum Download bereitgestellt. Außerdem findest Du Informationen und Tipps zum Thema oder auch zum Thema Migräne. Wenn Du magst, dann schau doch einfach mal vorbei!

Viele Grüße,
Dein Dolormin®-Team

Hallo nachkatze,

Migräne ist kein anderes Wort für Kopfschmerzen. Migräne ist eine eigene Krankheit, bei der die Kopfschmerzen nur ein Symptom sind.

Bei Migräne helfen auch ganz andere Medikamente und Therapien, als bei Spannungskopfschmerzen.

Es ist Migräne, wenn man diese Anzeichen hat:

  • Anfallsartiger - meistens einseitiger – Kopfschmerz (stechend oder pochend).
  • Übelkeit (manchmal mit Erbrechen), Appetitlosigkeit.
  • Licht-, Geräusch-, oder Geruchsempfindlichkeit.
  • Der Schmerz verschlimmert sich bei Bewegung / körperlicher Anstrengung.
  • Dauer einer Migräneattacke: Wenige Stunden bis zu 3 Tagen.
  • Die ersten Migräneanfälle treten bei den Meisten erst ab der Pubertät auf.
  • „Normale“ Schmerzmittel wirken oft nicht ausreichend.

Es gibt viele verschiedene Arten von Migräne, deshalb müssen nicht alle genannten Symptome auch immer und bei Jedem genauso zutreffen.

In diesem Video (4 Minuten) werden die Unterschiede zwischen Migräne und Spannungskopfschmerzen gut erklärt:

http://www.netdoktor.de/krankheiten/migraene/

Der Facharzt für Migräne ist ein Neurologe. Wenn ein Neurologe bei dir eine Migräne feststellt, dann kannst du in einem anderen Beitrag von mir nachlesen, was man dagegen machen kann:

https://www.gutefrage.net/frage/hey-hab-ne-frage-was-kann-ich-da-tun?foundIn=list-answers-by-user#answer-183524040

LG Emelina

Naja Migräne gibt es in vielen verschiedenen Formen. Mit Übelkeit, Erbrechen, Lichtempfindlichkeit, Lichtblitzen, verschwommenen Sehen (...) und auch ohne das alles. 

Ich habe zB ein Flimmerskotom - unscharfes Zickzacksehen ohne Kopfschmerzen. Auch eine Form von Migräne.

Zudem kommt bei Migräne eben ein chronisches Auftreten der Symptome.

Sinnvoll ist es wohl aber in beiden Fällen an die Ursachen zu gehen, um ein Entstehen möglichst zu verhindern.

Was tun gegen dauerhafte Migräne?

Ich hab seit gestern Morgen schlimme Migräne Kopfschmerzen auf dem rechten Bereich meines Kopfes ( überm Auge , an der Schläfe & an der Stirn ). Ich war beim Arzt und der hat mir Novaminsulfon Lichtenstein Tabletten (500mg) verschrieben, von denen haben ich gestern schon übern Tag verteilt 4 genommen, und heute morgen 1, aber es wird nicht besser. Ausserdem habe ich mich in einem dunklem Raum ohne Lärm ausgeruht. Was kann ich tun damit die Kopfschmerzen  aufhören?

...zur Frage

Seit 5 Tagen Kopfschmerzen, Migräne

Hallo,

Ich bin 16 und ich war vor einem halben Jahr schon mal bei einem Neurologen weil ich so viel Kopfschmerzen hatte und der hat halt festgestellt das es Migräne ist und das mich das mein ganzes Leben beeitrn wird. So ich hab halt so pro Woche 1,2 mal Migräne manchmal aber auch gar nicht. Aber seit 5 tagen habe ich jeden Tag Kopfschmerzen und manchmal auch Migräne wo es dann schon so schlimm ist das ich mich gestern übergeben müsste. Und wenn ich auf meine schlafen Drücke tut das weh

Mein Hausarzt hat erst in 1 Woche einen Termin für mich und ich hab echt Angst das es was schlimmes ist weil das ist doch nicht normal so viel Kopfschmerzen zu haben. Was kann das sein?

...zur Frage

Kopfschmerzen seit 9 Tage , Migräne?

Ich brauche einen Rat. Do. letzte Woche bin ich morgen mit pochenden Kopfschmerzen geweckt worden, ging am Tag wieder weg, nächsten Morgen das gleiche. Dann waren die nächste Tage wie ein Spannungskopfschmerz-Helmgefühl mit Druck. Dann war es die Tage ok. Nun habe ich wieder pulsierende Kopfweh manchmal. Mache mir nun Sorgen, dass es etwas Schlimmes sein kann. Kann es so lange Migräne sein? Kenne mich nicht aus, habe ich sonst nie, schlecht ist mir auch nicht, konnte arbeiten. Ibuprofen hat gut geholfen, Aspirin nicht. Hatte vor den Kopfschmerzen eine Erkältung, die ist aber nun vorbei. Sonst geht es mir gut. ich bin 39 Jahre alt,weiblich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?