Was ist metazapin?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es heißt mirtazapin und ist ein antidepressivum das ist richtig; wird auch oft als co-analgetikum zum schmerzmittel dazugegeben oder zum schlafen

Hallo, ich habe eine Mutter die dieses Medikament nimmt und habe seit Monaten festgestellt, dass sich ihr ganzer Bewegungsablauf enorm verlangsamt, daher wollte ich auch wissen was das für ein Medikament ist und habe eine Bekannte dazu befragt die Psychologin ist. Sie konnte mir auf Anhieb noch nichts näheres dazu sagen, eben nur das es zum "ruhigstellen" ist. Ich selber bin auch auf der Suche nach einer optimalen Antwort, weil mir dieses Medikament sehr komisch vorkommt oder anders wie es bei meiner Mutter anschlägt. Gruss Shorty und viel Erfolg bei der Suche

Es besetzt im Gehirn verschiedene Bindungsstellen für Botenstoffe und verändert damit den Einfluss dieser Botenstoffe auf den Gehirnstoffwechsel. Insbesondere steigert es die Freisetzung von Noradrenalin und Serotonin und erhöht so deren Wirkung. Musste die auch mal nehmen, aba weil sie Müdigkeit und trägheit und eine hohe Gewichtzunahme fördern, durfte ich sie nicht mehr zu mir nehmen, sie ist halt eher was für leute, die Depressiv sind und dadurch auch einen starken Gewichtsverlust haben. So bekommt man die Unterernährten depressiven wieder zu Gewicht

Noradrenalin (ein Neurotransmitter des sympathischen Nervensystems) & Serotonin (weiß ich gerade nicht)

xD

0

Was ist der Unterschied zwischen Antidepressiva und Neuroleptika?

Ich nehme beides. Antidepressiva gegen depressionen und neuroleptika gegen schizophrenie . Ich frag mich für was ich neuroleptika nehmen muss, da ich überhaupt keine psychose hab. Ist das normal das man zu antidepressiva neuroleptika nimmt? Und was ist genau der unterschied?

...zur Frage

Offene oder geschlossene Psychiatrie?

Hi Leute

Ich wollte mal fragen was der Unterschied zwischen den beiden ist da ich jetzt in die Psychiatrie soll und mein Terapeut hat mir gesagt das ich mich zwischen einer tagesklinik oder der offenen Station entscheiden kann

Und noch eine frage was ist der unterschied zwischen der offenen Station und der geschlossen.

Was würdet ihr mir empfehlen? ??

Hab Einen suizidversuch gemacht und ritze mich täglich.

Bitte keine dummen antworten das kann ich gerade gar nicht gebrauchen.

Ece52146

...zur Frage

Nimmt man eigentlich durch Antidepressiva selber zu,oder durch das mehr essen?

Weiß das jemand ganz genau? Wenn man Antidepressiva nimmt,aber trotzdem normal isst wie vorher,nimmt man dann zu? Oder nimmt man nur zu,weil man durch Antidepressiva ja mehr Hunger hat und wenn man dann mehr isst?

...zur Frage

Gewichtszunahme durch Fluoxetin (Antidepressiva)?

Hallo :)

Habe hier im Forum dazu nun schon einiges gelesen und bin leicht schockiert. Um ehrlich zu sein weiß ich nicht, ob ich diese Tabletten jetzt überhaupt noch will. Naja. Hat jemand Erfahrung mit Fluoxetin und kann mir irgendwas darüber erzählen? Einmal habe ich irgendwo schon gelesen, das Fluoxetin eine Ausnahme sei, was das Zunehmen angeht, dass man nicht zunimmt - stimmt das? Und falls doch: Kann man das durch weniger essen auch verhindern oder passiert das automatisch?

Ich habe absolut keine Ahnung, wie sowas wirkt und woran es liegt, das man durch die meisten Antidepressiva zunimmt, also entschuldigt meine dumme Frage ^^'

Liebe Grüße

...zur Frage

Frage zu Antidepressiva (gegen depressionen)

Ich habe grade etwas im Internet geforscht und nicht wirklich her raus gefunden, was ich wissen wollte. Also meine Fragen zu Antidepressiva sind: Helfen sie langfristig gegen depressionen oder immer nur dann wenn man sie nimmt? Haben sie nebenwirkungen, wenn ja, welche? Kann sich dadurch der Charakter verändern? ps. das ist eine reine interessens frage. ich habe nicht vor welche zu nehmen ;) LG BlackApple

...zur Frage

Antidepressiva! Hilft mir!?

Zu meiner Frage... Hallo erstmal zusammen..
Ich bin weiblich und 18 Jahre alt. Ich habe sehr schlimmen Druck in der Ausbildung, besonderst durchs arbeiten. Ich muss alles erledigen und übernehmen und stehe deswegen seit langer Zeit schlimm unter Stress. Vor ungefähr 1 Jahr ist es ausgebrochen und ich bekam vom Stress eine Gastritis und schlimme Ängste und Kreislaufzusammenbrüche! Trotz allem habe ich mich zusammengerissen und 100% weitergearbeitet, weil ich meine Ausbildung beenden will! Während dessen kam ich in eine schlimme Tiefphase. Jeden Abend geweint, ich fühlte mich nicht mehr in der Welt, hatte das Gefühl ich verliere die Realität. Herzrasen und Panikattacken in der Nacht. Soodbrennen plagt mich jetzt schon seit einem Jahr, jetzt habe ich gemerkt das es vom Stress kommt. Meine engsten bekamen alles mit und zwangen mich über Monate zum Arzt zu gehen. Vor paar Wochen habe ich dann beschlossen mir Hilfe zu holen, da ich immer mehr in diese depressive Phase geschlichen bin und plötzlich konnte ich auch morgens nicht mehr aus dem Bett, fühlte mich nach der Arbeit wie gelähmt am Gesicht und hatte keine Kraft für nichts. Es wurde immer wie schlimmer. Jetzt habe ich antidepressiva bekommen (Remeron) und werde demnächst eine Therapie beginnen. Es fiel mir sehr schwer mich meinem Arzt gegenüber zu öffnen und über diese depressiven Gefühle/Beschwerden zu sprechen. Wie sieht es bei euch aus? Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament ? Wie verlief das bei euch nach dem ihr antidepressiva verschrieben bekommen habt? Welche Nebenwirkungen hattet ihr und waren sie für euch belastend im Alltag? Bitte hilft mir! Ich kämpfe grad so schlimm gegen mein Stress und meine Tiefphasen an, ich versuche mich mit der letzten Kraft abzulenken aber ich sinke immer wie mehr, besonderst am Abend. :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?