was ist mein sch problem?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das fiese an der Angst ist, dass aus einer vermutlich sogar berechtigten "Ausgangsangst" irgendwann die Angst vor der Angst wird. Du beschreibst sehr schön, was du wirklich befürchtest: die Angstsymptome!

Es gibt zahlreiche Tipps dagegen, finde heraus, was bei dir am besten funktioniert:

  • Lauf nicht länger vor deiner Angst weg, stell dich ihr.
  • Mach dir bewusst, was passiert (Angst, Panikattacke) und was nicht passieren wird (Katastrophen, Horrorvorstellungen).
  • Lass die Angst zu - sie ist nicht dein Feind, sondern ein Teil von dir, mit dem du dich arrangieren kannst.
  • Probiere Atem- und Muskelentspannungsübungen, Autogenes Training, lerne, dich auf andere Dinge zu konzentrieren.
  • Sprich mit Freunden und Familie über deine Ängste und Gefühle, google Selbsthilfegruppen.
  • Geh zum Arzt/ Psychologen, wenn du meinst, es hilft.
  • Setze dir (alleine oder mit anderen) klare Ziele und stelle deine eigenen Verhaltensregeln auf. So hast du eine klare Linie im Kopf, der du folgen kannst, wenn alles andere wieder "außer Kontrolle gerät".
  • Schreibe deine Gefühle und Erfahrungen auf - und bewerte deine Erfahrungen später neu.

Du hast nicht Hunderte Situationen "mit Müh´und Not überlebt", du warst nie wirklich in Gefahr!

Du hast es nicht "hin und wieder irgendwie geschafft", die meisten Situationen hast du souverän gelöst, auch wenn du dich dabei nicht wohlgefühlt hast.

Und es war nicht "die Angst" als solche, die dir immer wieder im Weg stand, sondern dein Kopfkino.

Nutze die Ferien für Übungen und ggf. professionelle Unterstützung. Lerne, was in dir vorgeht, stelle dich unangenehmen Dingen, baue dein Selbstvertrauen auf.

Und dann mach dich ans Abi - du packst das schon!

vielen dank für die tipps ich werde einige davon versuchen umzusetzen danke!!

0

Meinst du nicht, dass es vielen so geht?

schwänzen und Drogen helfen dir aber nicht weiter.

du erkennst dass erwachsen werden nicht immer einfach ist. Man kann sich nicht vor jedem problem drücken. Das gehört dazu...

also backen zusammenkneifen, erwachsen werden und sich den Problemen stellen

Arzt hat Schnitte am Arm gesehen. Unglaublich peinlich berührt... Hilfe! o:

Hallo,

ich war heute beim Arzt, zum Impfen. Wie ich vorher schon befürchtet hatte, und wovor ich richtig Angst hatte, konnte ich nicht von meinen Ritzspuren ablenken. Ich hab erst versucht, ihm den anderen Arm hinzuhalten. Aber klar, dass er mir nicht meinen Schreibarm lahm legen will^^

Ich habs ihm dann also gezeigt. Er sagte 'Oh. Ist es etwas, worüber du reden willst?' Wir kennen uns schon seitdem ich klein bin. Ich hab gesagt nein, eigentlich nicht. Und so ist es ja auch. Ich habe angefangen, mich zu schneiden, weil ich nach etwas gesucht habe, das mir helfen kann. Ich fühle mich so oft alleine gelassen und unwohl und depressiv... Ritzen hilft nicht, aber es sieht in meinen Augen sehr schön aus. Ich habe die Möglichkeit, mich selbst zu gestalten. Allerdings fühle ich mich gar nicht gut, wenn es andere Leute sehen.

Mein Arzt war der Erste, der es gesehen hat. Und das war mir unglaublich peinlich. Der Moment ging noch, aber nachdem ich aus der Praxis rausgegangen bin, hätte ich am liebsten geweint oder mich nochmal geschnitten. Ich war einfach fertig, ich hatte in meinem ganzen Leben noch nie so ein Schamgefühl.

Gefühlt würde ich sagen, dass mein Arzt sich totgelacht hat, als ich gegangen bin. Weil er das nicht richtig ernst nehmen konnte. Und das konnte ich auf einmal verstehen. Ich war total durcheinander und wollte, dass die Wunden so schnell wie möglich zu heilen. Jetzt, in dieser Sekunde würde ich aber gerne wieder zur Klinge greifen. Ich fühle mich unwohl und alles was ich tue, ist schlecht... Diese Woche muss ich gleich nochmal hin. Aber ich kann nicht. Wie soll ich meinen Arzt je wieder ansehen??

Vielleicht kann ja jemand verstehen, wie ich mich fühle. Sehr bedrückt und peinlich berührt und dauernd habe ich das Gefühl, dass alle Welt von meinen Untaten weiß. Ich habe mir auch selber vorgenommen, damit aufzuhören. Ich habe gemerkt, dass Ritzen sehr schnell zur Sucht werden kann. Aber die Schönheit, die es mit sich bringt, ist es nicht Wert, so ein Schamgefühl zu erleiden, wenn es jemand sieht. Aber wie geht dieses Schamgefühl jetzt wieder weg? Ich werde mich doch ewig daran erinnern....

Kann mir jemand irgendwie helfen? Ich weiß nicht, was ich tun soll, schäme mich und fühle mich ganz schrecklich o:

...zur Frage

Wenn ich ein Mädchen nicht anspreche, obwohl ich weiß, dass sie von mir angesprochen werden will, wovor habe ich dann Angst?

Also warum tue ich es dann nicht? Ich meine zB. ein Mädchen im Bus welches mich anlächelt.

...zur Frage

Angst vorm Telefonieren überwinden?

Ich tue mir auch beim Reden irl mit fremden Menschen schwer. Also eigentlich kann ich Deutsch auf Muttersprachler-Niveau, aber ich werde so nervös, dass ich sehr undeutlich spreche und auch Grammatikfehler mache. Ich kann auch gefühlt keine Sätze vordenken und dann aussprechen, sondern nur ein Wort vorausdenken.

...zur Frage

Wie kann ich das ändern. Angst vor Präsentation?

Ich habe mega angst vor präsentationen in der schule. Problem:Panik. Das gefühl von Leere. Tränen und Luft bekomm ich nur schwer.

...zur Frage

Querflöt überblasen Tipps

Hy hab ne super internetseite mit Noten für die Querflöte gefunden.Doch bei vielen Liedern muss man überblasen.Ich habe Unterrichtsstunden und kann überblasen auch.Nur in Stücken wenn ich schnell hintereinander von einem überblasen zBs.: d²,a und dann wieder d² da tue ich mir sehr schwer deswegen wollte ich wissen ob ihr tipps für mich habt.Wäre nett wenn ihr antworten würdet :)

...zur Frage

Hat jemand Tipps gegen Angst vor Präsentation vorstellen?

Hallo,ich muss morgen eine 20-minütige Präsentation halten,aber ich habe immer so Angst,vor anderen so viel zu reden und alle schauen einen an!Weiß jemand,wie man weniger Angst davor haben könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?