Was ist mein Freund? (Türke,Deutscher)

12 Antworten

Wen interessiert's? Ich vermute Mal, dass er sich mit seinem Namen vorstellt und nicht mit einem "Hallo, ich bin der Türke/Deutsche!"

Weder ein Pass, noch die Gene sagen eine Nationalität aus. Er ist deutsch, wenn er sich so fühlt. Wenn er im Fußball für Deutschland ist oder wenn ihn die deutsche Nationalhymne Gänsehaut gibt ist er ein Deutscher. Wenn er aber stolz auf die türkische Kultur und Geschichte ist, wenn er bei Wettbewerben etc. für die Türkei ist ist er Türke. Man kann aber beide Nationalitäten in sich tragen. Dann ist man Deutschtürke.

Also er fiebert nur der Türkischen Mannschaft an !

Er ist sauer oder weint wenn sie verlieren :D wie bei der em 2008 halbfinale :D

0

Jungejunge, was für ein Unfug. Was ist denn, wenn ich mich morgen mal schwedisch fühlen möchte? Die englische Hymne finde ich auch nett. Und Fußball? FUSSBALL???

1

Gucke kein Fußball und kriege keine Gänsehaut bei der Nationalhymne. Trotzdem bin ich Deutscher. Deutscher ist für mich jemand, der hier aufgewachsen ist und dessen innere Stimme auf Deutsch spricht. Das hat mit Nationalstolz oder Patriotismus nichts zu tun, sondern mit einer Kultur, in die man hineingewachsen ist.

0

Ist das nicht eigentlich scheißegal was er nun ist? Bei mir ist das nämlich genauso, bin in Deutschland geboren, hab die deutsche Staatsangehörigkeit und hab mir trotzdem nie darüber gedanken gemacht, was ich nun bin. Für mich persönlich bin ich ganz klar Deutsche, da ich mit der türkischen Kultur und Religion nichts am Hut habe und wenn mein Name nicht wäre, würde es nicht mal auffallen, das ein Ausländer in meiner Familie ist, weil ich eben keinen südländischen Touch habe. Also eigentlich total unnötige Frage

Was möchtest Du wissen?