Was ist mehr Wert, ein Studium (10 Semester-5 Jahre) oder zehn Jahren Berufserfahrung,ohne Studium?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich finde das kann man pauschal nicht beantworten, da es ganz auf den Einzelnen ankommt. Der Student kann zwar studiert haben, aber trotzdem nicht zu gebrauchen sein, weil er z. Bsp. ein totaler Theoretiker ist. Einer mit Berufserfahrung kann ebenso in seinem Beruf super sein, oder immer einfach nur mit Durchgeschleppt worden sein. Zudem kommt es auf die Stellenbeschreibung an sich an.

Zigi7darko 21.01.2011, 17:26

Bei mir ine der Schule arbeitet ein Lehrer schon zehn Jahren,er hat das was er unterrichtet nicht studiert,aber er ist ein super Lehrer. Es kommen immer neue Leute von Uni bei uns die "keine Ahnung" und Lust zu arbeieten haben. Der Lehrer mit zehn Jahren Berufserfahrung kann kein unbefristeten Vertrag kriegen,weil er kein Studium abgeschlosen hat,ist das 100% in Ornung?

0
patricia96 05.03.2011, 21:11
@Zigi7darko

es geht manchmal nicht gerecht zu in der Welt! Da sollte man doch fragen, ob es ein Gesetz gibt das besagt - ein Lehrer kann nur Lehrer sein, wenn er studiert hat! Gibt es das?

0

diese frage ist so nicht zu beantworten. es kommt total auf die situation an, den menschen, den beruf.generell ist ein studium was tolles. die leute wissen tiefgehender bescheid. wenn sie das aber nicht umsetzen können bringt es gar nichts. außerdem studiert man viel allgemeiner einen bereich, als wenn man 5 jahre ganz gezielt eine tätigkeit ausübt, dann kann man die eine tätigkeit besser. aber vielleicht auch sonst nicht viel.

das kann man nicht pauschal beantworten, da spielen ganz viel Persönlichkeit und Soft skills z.B. mit rein. Was nützt mich ein Studierter mit 2 linken Händen, oder einer mit viel Erfahrung aber Null Motivation? Ich würde den mit der Erfahrung bevorzugen, wenn alles andere stimmt!

Denke, dass beides ungefährt gleich liegt, da Studenten nun mal einen höheren Abschluss haben, jedoch haben Studierte oft den Ruf eines "Fachidioten" - sozusagen schlau reden, aber nichts können, da sie nur die Theorie studiert haben.

Beides ist wertvoll. Es kommt immer darauf an, was einem besser liegt. Besser ein guter Handwerker als ein schlechter Uni-Absolvent...

Was möchtest Du wissen?