Was ist Mediengefälligkeit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gefälligkeit heißt soviel wie jemandem einen Gefallen tun ODER jemandem gefallen wollen. Da er zuerst Prinz Po*no hieß, und das weder jugendfreundlich ist noch nett und seriös klingt außer vlt. in der Bildzeitung, hat er den Namen geändert, damit sich die Berichterstattung (=Medien) über ihn ändert oder mehr und positiver berichtet wird.

Gefälligkeitsverhältnisse = gesellschaftliche Verpflichtungen

Also schätze ich mal, Mediengefälligkeit heißt sowas wie Verpflichtungen gegenüber der Gesellschaft speziell für Menschen die in den Medien present sind, bzw. alles was irgendwie öffentlich/im Internet passiert muss bestimmte "Regeln"/Normen einhalten.

Prinz P***o kann man sich dann wahrscheinlich nicht nennen, weils anstößig ist, whatever.

Aber egal, ob Pi oder P***o, bleibt ja trotzdem gute Mukke :)

Was möchtest Du wissen?