Was ist Materie, woher kommt sie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hans-Peter Dürr (ein Schüler Heisenbergs und lange Zeit Direktor des Max-Planck-Instituts für Quantenphysik in München) schrieb:

Ich habe als Physiker 50 Jahre lang — mein ganzes Forscherleben — damit verbracht, zu fragen, was eigentlich hinter der Materie steckt. Des Endergebnis ist ganz einfach:

Es gibt keine Materie!


Wie er das meint, diskutiert http://greiterweb.de/zfo/Materie.htm#msgnr2039-57 .
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NosUnumSumus
05.12.2015, 12:04

Fantastische Antwort!
Auch ohne Erklärung, kann ich den Unterschied zwischen subjektiver Realität und der Wirklichkeit problemlos begreifen. Dann werde ich mir mal den obigen Link zu dieser Erkenntnis öffnen! :-)

0

Aufgrund der enormen Umkreisungsgeschwindigkeit, die das e davon abhält mit dem p zu verschmelzen. Diese Energiebarrieren trennt dieses Atom wiederum zu anderen Atemen ab. Anders bei der Fusion.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Astroknoedel
05.12.2015, 10:22

Es verschmilzt nicht mit p+, weil es auch als Welle betrachtet werden kann.

0

Was möchtest Du wissen?