Was ist Marx Definition von Kapital?

2 Antworten

Also, ich habe jetzt nicht alle Bände von „Das Kapital“ gewälzt, aber ich habe mir das Kommunistische Manifest durchgelesen. So wie ich Marx verstehe, sieht er in „dem Kapital“ die Gesamtheit aller in der Gesellschaft erwirtschafteten Werte. 

Er sprach ja immer sinngemäß davon, dass die Bourgeoisie das Proletariat ausbeutet - also das Proletariat seiner erwirtschafteten Geldwerte beraubt. Ich denke mal, heute wäre aus Marx‘s Sicht das Bruttoinlandsprodukt Deutschlands das Kapital dieses Landes.

Das ist aber natürlich nicht die einzige mögliche Sichtweise.

Kann man unter den Stichworten "marx definition kapital" auf Hunderten von Seiten selbstständig im Internet nachlesen  - dafür braucht man wohl kaum ein Ratgeberforum

Wie denkt ihr über Karl Marx& das Kapital?

Ich kann mir schon vorstellen was jetzt für Antworten kommen. Aber nicht jetzt bitte, ich brauche es für mich, will verschiedene Meinungen hören.

...zur Frage

Habe ich mich lächerlich gemacht?

Ich habe vor zwei Wochen im Sportunterricht ein T-Shirt mit Darwins Gesicht drauf getragen und dann zeigte ein Junge plötzlich mit dem Finger auf mich und meinte: „haha schaut mal hin Leute, sie trägt ein t-Shirt mit Karl Marx drauf, sie ist wohl Hardcore-Kommunistin hahaha“

ich habe denen versucht zu erklären, dass sie da was verwechseln, aber vergebens. Seitdem werde ich überall in der Schule belustigend mit „Genosse“ angeredet und langsam nervt es mich.

Was soll ich machen?

...zur Frage

Marx über Kant

Hi, wir beschäfftigen uns im Moment in der Schule (11. Klasse) in den verschiedentsten Fächern mit Kant, was mir erlich gesagt zimlich auf die Nerven geht, weil ich das meist von dem was Kant so von sich gegeben hat für großen Unsinn halte. In diesem Zusammenhang würde mich mal interessieren was Karl Marx so über Kants Lehren gedacht hat. Seine Standpunkte kann iuch viel besser nachvollziehen, als die von Kant und sie stehen ja auch in großem Kontrast zueinander. da Marx sich am liebsten schriftlich ausdrückte stehen meine Hoffnungen gut, dass er auch seine Gedanken zu Kant festgehalten hat, nur wo sind diese zu finden? Ich bin für jede Idee dankbar. ;)

Vielen Dank im Vorraus Tobi

...zur Frage

Welche Bücher muss man gelesen haben zum Thema Kommunismus

Welche Bücher muss man gelesen haben wenn es ums kommunismus geht. Ausser Karl marx - das kapital Welche kennt ihr noch ?

...zur Frage

Marx Theorie zum Tausch- und Gebrauchswert einfach erklärt?

Ich lese gerade das Kapital und merke das sehr viel schwer zu verstehen ist, weil es ja so ein philosophisches Buch ist. Kann mir jemand, der Ahnung von Marxismus hat, mir es leichter erklären, damit ich es verstehe?

...zur Frage

Marx Thesen korrekt? Fragen zum 'Manifest der Kommunistischen Partei'?

Hallo, ich erarbeite mir momentan für die Schule als Hausarbeit mithilfe des 'Manifest der Kommunistischen Partei' Kapitel 3 (zum Nachlesen: http://gutenberg.spiegel.de/buch/manifest-der-kommunistischen-partei-4975/3 ) einige Kernpunkte der Marx'schen Position zur damaligen Zeit für den Geschichtsunterricht.

Dabei sind einige Fragen entstanden und ich habe einige Aussagen aus dem Text herausgelesen, von denen ich mir unsicher bin ob sie so tatsächlich stimmen. Da ich nicht direkt zu meinem Lehrer rennen will wollte ich euch einfach mal meine Fragen und unsicheren Thesen darlegen, in der Hoffnung das einige von euch mir helfen können:

1) Gibt es einen Unterschied zwischen Produktivkräften und Arbeitern/Proletariat? Nein oder, Produktivkräfte verkaufen ebenso ihre Arbeitskraft (ist denen ihre Arbeitskraft produktiver?) daher sind das 2 Worte für 1 'Sache' sprich Produktivkräfte setzen den Proletariat zusammen. Oder?

2) Die Kapitalisten (auch Bourgeoisie (B.) genannt) und die Proletarier sind gespalten aufgrund von einem Gegenstand (meint das das Kapital als spaltende Macht? -> Achtung, diese Antwort liegt ja auf der Hand doch ich habe Angst es könnte eine Fangfrage sein)

3) Mit welcher Legitimation herrscht die Bourgeoisie über die Proletarier? Ist das Kapital die Legitimation oder die Arbeitsverhältnisse (zb die Fabriken der B. während das Proletariat nur Arbeitskraft hat) oder greift Marx noch eine andere legitimation der 'Herrschaft' der B. auf (selbstverständlich ist mir klar das Marx diese Argumente der legitimation später entmachtet doch er analysiert ja zunächst und ich suche nach dem Ergebnis dieser Analyse, --> warum herrscht die B. über das Proletariat?)

4: Ist diese Aussage richtig: In den Zeiten des 19 Jhd. sah Marx im Gegensatz zu den meisten liberal/nationalistisch/republikanischen Bewegungen nicht die Positiven Herrscher (sprich Fürsten, Könige usw.) als Feind sondern die Kapitalistischen Mächte die durch Geld unterdrückten. Er hielt die B. für weitaus mächtiger als jegliche Fürsten und Herrscher. (Oder habe ich da einen Denkfehler und die B = Fürsten & Herrscher?)

PS: Nein: Ich bitte euch hier nicht meine Hausaufgaben zu machen, wie ihr seht habe ich mir selbst einige Gedanken gemacht, außerdem könnte ich auch jederzeit meinen Lehrer fragen - ich würde nur gerne eine perfekte Arbeit abliefern und bin aufgrund der Sprache und der Dichte an Argumenten in dem Kapitel leicht verwirrt bzw. habe angst das wesentliche zu verlieren - ich hoffe einige Leser des Buches unter euch die sich besser mit Marx auskennen als ich können mir weiterhelfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?