Was ist mAh?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Um die zu erwartenden Ladezyklen berechnen zu können sollte man wissen, wie hoch die Kapazität vom zu ladenden Gerät ist.
Bei Smartphones werden in der Regel Akkus von 3,8 Volt verwendet.

Wenn man die Kapazität, also die Angabe in mAh, durch 1000 dividiert und mit der Voltzahl multipliziert weiß man, wieviel Volt eine Batterie abgeben kann, bis sie leer ist.

Wie jeder weiß, entsteht bei elektronischen Geräten Wärme, also Verluste.
Beim Laden kann man, je nach Qualität der Bauteile mit 20 bis 30 % Verlust rechnen.

Also rechnet man bei beiden Geräten die Voltzahl aus, bis diese leer ist und dividiert das Ergebnis der Powerbank mit dem vom anderen Gerät.
Davon zieht man 30% ab und erhält ungefähr die zu erwartenden Ladezyklen.

Bedenken muss man auch, dass ein Akku ab einer bestimmten Kapazität als leer gilt, damit dieser nicht komplett leer ist.
Wäre ein Akku komplett leer, also tiefentladen, wäre dieser kaputt.

Das ist zum Thema Powerbanks interessant.
http://www.allround-pc.com/artikel/wissen/2015/wissen-warum-die-kapazitaet-eurer-usb-powerbank-so-gering-ist

Oder eine Powerbank selber bauen.
http://smartphone-aufladen.de/blog/diy-powerbanks-im-eigenbau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mAh ist die kapazität einer batterie. so zu sagen das volumen des tanks beim auto. je größer er ist, desto weiter kommst du bei konstantem verbrauch...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Kapazitätsangabe. Deine Rechnung stimmt nur Brutto. Netto hast du immer Verluste. Ausserdem sind die Angaben oft übertrieben. Schau nach einem mit 6000-8000mAh und guten Testergebnissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Powerbänke liefern nur max. 70% des angegebenen Wertes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin momentan etwas zu faul um es dir genau zu erklären, aber die Angabe in mAh bzw. Ah ist Schwachsinn. Wie oft du damit etwas aufladen kannst, sagen diese Angaben nicht.

Ich hab mal ein Bild angehängt. Dieses Bild zeigt dir, dass es unterschiedliche Akkus mit verschiedenen Angaben gibt. Der Akku unten links hat nur 3.3Ah, bzw. 3300mAh. 

Das liegt daran, dass in der Betrachtung von Ah keine Spannung berücksichtigt ist. Bei Wh aber schon. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mekkadrill
14.11.2016, 19:59

und was genau willst du damit jetzt sagen ? Watt = Leistung 

also höhere Spannung bei gleichem Strom = mehr leistung.. was bringt dir das bei einer Powerbank die über den USB IMMER +- 5V liefert ? 21V akku mit stepdown rum schleppen ?

in der Powerbank ist ein 3,7 V Litium bzw. Lipo .. die meisten geräte die damit Geladen werden: 3,7V Lithium .. 

0

Ja so im groben stimmt das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mAh- Milliamperestunden , stimmt dann so etwa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?