Was ist los mit mir(Schule, Noten, Eltern)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Rosapink12

Keine Angst - diese Wahrnehmungen sind (leider) normal. Es ist eine Mischung zwischen Stress, Leistungsdruck und fehlnder Aufmerksamkeit. Versteh mich nicht falsch, dass ist kein Grund zur beunruhigung;

Versuch dir einfach, fixe erhohlungspause einzuplanen. Sprich mit deinen Eltern & frage diese, ob sie wiedereinmal etwas mit dir machen wollen. Du darfst ihnen auch gerne sagen, dass sie dir fehlen. Selbstmord ist keine Lösung. Viele, welche es versucht haben, sind im nachhinein UNGLAUBLICH froh darüber, dass es NICHT geklappt hat! Dein Leben steht noch vor dir und du kannst so einiges erreichen. Versuch einfach, genügend Zeit für dich zu finden. Versuch zu lächeln. Und sei dir bewusst, dass du ein wunderbarer Mensch bist!

Was auch noch sehr toll ist, wenn man jeden Tag nur drei Kleinigkeiten aufschreibt, welche  an diesem Tag toll waren. Ein lächeln von jemandem, ein Witz, ein netter Kommentar, gutes Essen, alles ist möglich. Glaub mir, es wird dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, es scheint so, als würde dein Körper den ständigen Druck nichtmehr so recht aushalten, was sich in einer Depression manifestiert haben könnte. Natürlich können das auch normale Auswirkungen der Pupertät sein, aber bei dir ist das wohl doch mehr. Rede mal mit deinen Eltern darüber, dass du dir etwas mehr Zeit für dich und nicht nur für die Schule nehmen willst, da sich ja doch deutliche Probleme bemerkbar gemacht haben.

Jedenfalls soltle man, wenn es psychische Beschwerden sind lieber früher als später damit anfangen, sie zu behandeln, das kann sonst in der neuen Volkskrankheit des "Burnout" enden.

Gute Besserung und viel Glück,

Spee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rosapink12 15.11.2016, 20:09

Erstmal danke für die Antwort!😊 Das Problem ist, dass meine Eltern mich nie verstehen würden, wenn ich ihnen das erzähle...😭

0
GrafvonSpee 15.11.2016, 20:16
@Rosapink12

Das wäre möglich, aber nicht unbedingt wahrscheinlich. Durch die Pupertät verliert man den Anschluss zu den Eltern und geht meist davon aus, dass das umgekehrt auch so ist (was allerdings nicht der Fall sein dürfte^^).

Wenn deine Eltern sehr leistungsorientiert sind wenn es um dich geht wird es vlt. schwerer verständlich sein, aber als Elternteil sowas für gute Noten in Kauf zu nehmen würde kein sehr gutes Licht auf sie werfen.

Reden solltest du so oder so mit ihnen, ob sie es nun verstehen oder nicht ist dabei nichtmal der wichtigste Teil, sondern das "aussprechen" des Problems gegenüber anderen anstatt es für sich zu behalten (Diesen Schritt hast du mit diesem Post schon teilweise gemacht, aber mündlich zu einer anderen Person aus engstem Familienkreis, da ists nochmal was anderes). Außerdem solltest du selber für dich die Prioritäten festlegen, was dir wirklich wichtiger ist und das lieber weniger von elterlichem Ehrgeiz abhängig machen^^

0

Es kann echt sein dass du unter anderem durch den Druck depressiv geworden bist..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AriZona04 15.11.2016, 20:04

Das denke ich auch.

0
Rosapink12 15.11.2016, 20:06

Das kann echt sein... Ich hatte sogar schon eine leichte Esstörung...😯

0
Pinchschlo 15.11.2016, 20:07

Rede vielleicht mal mit deinen Eltern..

0

Keine sorge.Du bist nicht krank.Viele in der Pubertät verhalten sich so und deine Eltern lieben dich sowieso.Bleib stark!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?