Was ist los mit mir was habe ich für einen Sinn?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich verbringe auch ganz gerne Zeit alleine und ich mags auch, wenns dunkel ist, aber das macht einen noch lange nicht depressiv. Selbst wenn man einmal über längere Zeit traurig ist, macht einen das nicht gleich zu einem depressiven Menschen. Jeder hat halt mal eine Phase im Leben, wo es nicht so gut läuft, es kann ja auch nicht immer alles perfekt sein. Und du bist deiner Familie ganz sicherlich nicht egal. Wie würden sich beispielsweise nur deine Eltern fühlen, wenn du ihnen das sagen würdest? Natürlich willst du Aufmerksamkeit von deinen Eltern, das ist ja auch vollkommen normal, jeder braucht das, aber du musst verstehen können, dass deine Eltern sich halt auch um deine Schwester kümmern müssen, wenn sie sehr krank ist. Also halte ich es schon irgendwie für egoistisch.. Natürlich hat das Leben einen Sinn, auch dein Leben hat ein Sinn, nur du musst alleine für dich herausfinden, was dein Sinn des Lebens ist. Lass' dich nicht von so einer 'Downphase' so runterziehen und versuche es doch mal zur Abwechslung optimistisch zu sehen. Sieh deine Situation mal aus einer anderen Perspektive. Und sag nicht zu schnell, dass du dir wünschtest, nie geboren zu sein. Lern' dein Leben zu schätzen, wirklich.

Hi. Es tut mir echt leid was du gerade durchmachst!Du kannst ja nichts dafür, dass du dich unter Menschen nicht mehr wohl fühlst.Wenn du deiner Familie egal bist, keine Aufmerksamkeit und keine Zuneigung bekommst ziehst du dich zurück.Das ist klar.Ich hab sowas mal im Fernseher gesehen. " Da waren 2 Schwestern.Die eine war schwerkrank und brauchte dringend ein Organ und stand immer im Mittelpunkt!Die gesunde Schwester war völlig egal.Oft hat sie versucht sich bemerkbar zu machen.Sie wurde nur angeschriehen und die Eltern haben immer gesagt, sie solle sich nicht so aufführen, schließlich sei sie kerngesund.Sie hat sich immermehr zurück gezogen, wollte sich nicht mehr bemerkbar machen, weil sie nicht wollte, dass die Eltern noch ein Problem mehr haben." Wenn du noch in der Schule bist, würde ich entweder den Vertrauenslehrer zu Hilfe bitten.Er könnte mit deinen Eltern reden und ihnen die Augen öffnen.Sie tun dir das sicher nicht absichtlich an.Aus lauter Sorge um deine Schwester können sie das nicht registrieren.Oder du kannst auch zu so einer psychischen Betreung (oder wie die Leute heißen), mit denen du über deine Probleme reden kannst, und mit denen du zusammen eine Lösung finden kannst!!Denk immer dran:Gebe nie auf!Es gibt IMMER eine Lösung! Ich wünsche dir viel Glück.Glaub an dich.Man kann alles erreichen!Du schaffst das!!! Lg Lucy00<3

Nein ist nicht egoistisch!! Du wirst das packen!! Schau auf die guten dinge in deinem Leben zurück!! Du bist nicht alleine! Und nur zum sagen Selbstmord ist keine Lösung! Ich wünsche dir alles gute viel kraft um diese Zeit zu überstehen!! Und eh kopf hoch!!:) Lg Ariana

Was möchtest Du wissen?