Was ist los mit mir? Habe so Angst um meinen Opa

4 Antworten

Aufgrund einer kleinen Äußerung Deines Opas solltest Du keine Tränen vergießen. Du hast sicher -zur Beruhigung- die Möglichkeit mit Deinen Eltern darüber zu reden. Im Erstfall wissen sie mehr. Denke jedoch, nachdem Du Opa gefragt hast, hat er -evtl. bedingt durch sein Alter- diese Äußerung ohne große Hintergedanken ausgesprochen. Ein älterer Mensch hat so seine kleinen gesundheitlichen Probleme die ihm Sorgen bereiten können. In diesem Fall Bronchitis. Außerdem denkt man im Alter schon mal intensiver über den Tod nach, da kein Leben unendlich verläuft. Wisch Dir die Tränen aus den Augen und blicke mit positiven Gedanken in Gegenwart/Zukunft. Ein schlechter Allgemeinzustand Deines Opas ist hier nicht angesprochen worden, so gehe ich davon aus, dass seine Worte absolut keine Beunruhigung für Dich bedeuten sollten. Er macht sich Sorgen um Euch, was keinesfalls als Ausnahmezustand zu deuten ist. Genieße weiterhin seine Gesellschaft, aber bitte mit einem Lächeln auf den Lippen..

Das ist eine ganz normale Reaktion. Da du ja dein ganzes Leben mit ihm verbracht hast und ein besonderes Verhältnis zu ihm hast ist deine Reaktion vollkommen natürlich. Man würde ja auch über seine Eltern, Geschwister oder Freunde trauern

Du machst Dir sorgen das ist normal aber so leid es mir tut irgendwann musst du auch loslassen :/ für jeden kommt die Zeit...... schonmal mit den Eltern geredet ?

Ich vermisse meinen Opa.. w? :(

Mein Opa ist seit 5 jahren tot. Er war der beste Opa überhaupt der immer das beste für seine enkel wollte. Er hat uns so sehr geliebt... Ich weine plötzlich die letzen Monate TÄGLICH. ich habe angst ihn zu vergessen. und ich würde ihn so gerne umarmen.. Sehnsucht ist was ich fühle.. und ich liebe ihn immernoch aber er ist nicht mehr.. man Opa, wo bist du?.. opa :(( <33

...zur Frage

Angst zum Grab von meinen Großeltern zu gehen

Hallo,

ich hatte immer ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Großeltern. Wenn ich ein Problem hatte, bin ich immer zu meiner Oma und meinem Opa gegangen. Letztes Jahr sind meine Großeltern gestorben. Ich bin zu den Beerdigungen nicht gegangen.

Beim Grab war ich auch noch nicht. Aber dort soll ich bald hin und ich hab irgendwie Angst davor.

Als mein Opa gestorben ist, brach für mich eine Welt zusammen und ich hab mit dem ritzen angefangen. Damit habe ich jetzt aufgehört, mache auch eine Therapie.

Aber ich hab Angst zu dem Grab zu gehen und nächste Woche Montag hätte meine Oma Geburtstag gehabt.. ist es schlimm, wenn ich dort nicht mit hingehe ??

LG Jasmin

PS: sorry für Rechtschreibfehler oder so, bin am Handy

...zur Frage

Ich entwickle eine "abneigung" nach dem sex gegenüber meinen Partner (siehe Text)?

Hallo, ich stehe vor einen großen Problem schon jetzt beim schreiben wird mir ganz warm vor Aufregung/Angst Also...ich hole etwas in der Zeit aus... mein erstes Mal hatte ich mit 16 ..soweit war das auch Ok nur hatte ich immer iwo ein leichtes unwohlsein innerlich...das ging dann so weiter und wirklich wohl habe ich mich nie gefühlt (bin auch noch nie in meinem Leben gekommen haha) naja ich ..ja ich habe halt dann immer für die Männer mit ihnen geschlafen halt so möglichst die glücklich gemacht und mich halt auch so verstellt (haben die nicht gecheckt und waren immer sehr zufrieden ) naja habe halt in den Jahren bis jetzt sehr viele schlechte Erfahrungen gesammelt nicht nur beim Thema Sex (wurde oft mal reingelegt/verarscht um ins Bett naja egal) sondern wurde ich auch in den letzten 2/3 Jahren öfter Opfer von Begrapschungen und Bedrängungen gegen meinen Willen..habe danach oft sehr krass geweint und kam nicht mehr klar auch nach den Sex fühlte ich mich manchmal dreckig/unwohl entwickle eine abneigung gegenüber der anderen Person.. nun habe ich einfach seit bald einen Jahr mit niemanden mehr geschlafen oder ähnliches und damit geht es mir so auch recht gut ... Jetzt habe ich seit bald 3 Monaten einen Freund und ich habe ihn wirklich sehr gerne und ich genieße das kuscheln und so weiter ( kuscheln Küssen das liebe ich alles schon immer nur mehr ist schwer..) ...er macht nun immer mehr Andeutungen und Versuche (verständlich) nur will ich nicht..ich weiss ich werde ihn danach verlieren weil ich nicht will und ich weiss genau danach werde ich mich zu ihn distanzieren..ich will ihn das nicht antun dafür mag ich ihn zu sehr..ich brauche euren Rat ..oder kennt ihr ähnliches? Ich weiss nicht was mit mir los ist ..so oder so werde ich ihn verlieren ..mit der Zeit.. Was könnte das sein? Bin ich Beziehungsgestört oder Bindung? So voller Angst vor verletzung? was ist nur los :(

Mir fällt es wirklich schwer die Worte zu finden, um diese Situation bzw dieses Problem zu erläutern ... Ich hoffe ihr könnt euch einen Überblick darüber machen..

Danke schonmal 

BTW: Habe auch zu den Großteil meiner Familie keine Bindung und seit meinen 12 Lebensjahr fühle ich mich unwohl und bedrängt sobald Mum mich umarmen will weshalb ich mich körperlich komplett zu ihr distanziere seit ich 12 bin ... die intensivste Bindung habe ich zu Opa und Daddy 

...zur Frage

Mein Opa wird bald sterben, was nun?

Hey, also ich habe erfahren, dass mein Opa Speiseröhrenkrebs hat und wahrscheinlich nicht mehr so lange leben wird (wie es genau um ihn steht sagt mir niemand). Nun bin ich völlig fertig, ich stehe ihm zwar nicht übermäßig nahe, aber er hat, wenn ich drüber nachdenke schon ziemlich viel für mich getan. Nun weiß ich absolut nicht wie ich damit umgehen soll, meine Mama tut so als, ob alles normal wäre, aber trotzdem merkt man ihr an, wie es sie zerreißt, weil ihre Mutter also meine Oma vor meiner Geburt auch schon an Krebs gestorben ist. Ich kann halt absolut nicht mit sowas wie Tod umgehen...als mein Kater überfahren wurde (2Jahre her), hab ich richtig lange gebraucht um das zu verarbeiten, ich kann heute noch nicht über ihn reden ohne das ich fast anfange zu weinen. Außerdem mach ich mir totale Vorwürfe, weil ich in letzter zeit wegen Schule und so nicht bei meinem Opa war oder mich gedrückt habe (er wohnt im betreuten Wohnen). Wie soll ich jetzt mit meinem Opa umgehen, soll ich ihn noch bestimmte Sachen fragen, soll ich ihn öfter im Krankenhaus besuchen?!? Mein Opa ist halt nicht so der Typ der Gefühle zeigen kann, deshalb weiß ich nicht so recht. Vielleicht hat ja jemand irgendwelche Tipps, ich weiß einfach nicht weiter und weine ziemlich oft, kann mich gar nicht auf Schule oder so konzentrieren, obwohl ich bald Vorprüfungen schreibe.

Danke schonmal fürs Lesen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?