Was ist los mit meiner Buschtomate ?

Bild - (Garten, Schädlinge, Tomaten)

5 Antworten

Ganz klar Schneckenschleim. Für die Pflanze in dem Stadium kein großes Problem, aber die knabbern eben auch die unreifen und reifenden Früchte an, die dann eben faulen.

Du kannst natürlich Schneckenkörner streuen, da die Schnecken sich tagsüber wieder in die Erde verkriechen. Aber wenn du Bio-Landbau betreibst, geht das natürlich nicht. 

Da gäbe es noch die Bierfalle, die ist auch ziemlich wirksam. Oder aber du greifst zur Handarbeit.

Dann musst du die Viecher eben am Abend zusammensammeln. Dann kannst du sie umbringen oder irgendwo aussetzen. Es sind generell Nacktschnecken, denn Gehäuseschnecken richten generell nur geringen Schaden an, sie ernähren sich meist lieber von Algen auf Rinde als von Tomaten.

Das erklärt auch, warum ich heute Mittag keine Schnecken finden konnte an der Pflanze. Die Pflanze befindet sich in einem Kübel, und das relativ eng. Das Blattwerk nimmt sehr viel Raum ein. Nun frag ich mich, wo ich das Schneckenmittel ausbringen soll. Schadet Schneckenkorn u. Ä. den Blättern? 

0
@Shellyznz

Schneckenkorn wird gleichmäßig auf der Erde verteilt und sollte gar nicht auf die Blätter kommen. Aber es schadet auch nicht. Du kannst auch die untersten Blätter entfernen, es sollten bei Tomaten eh keine Blätter bis auf die Erde hängen. Das ist sonst ein Fäulnisherd.

0

Da kriechen Schnecken herum. Schau mal genau nach: Im Topfballen, am  Topfboden, unterm Unterteller. Irgendwo da hocken die und warten auf die Tomatenreife.

Da war ne Schnegge XD Schnecken mögen Tomaten auch gern 

Was möchtest Du wissen?