Was ist los mit meinem freund, was könnte los sein???..?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jede Beziehung ändert sich, die Verliebtheit ist verflogen, die rosarote Brille abgesetzt, und der Alltag kehrt ein. Wenn ihr nicht beide dagegen steuert bleibt es so. Er scheint aber kein Interesse mehr daran zu haben, vielleicht liebt er dich nicht mehr oder ist mit sich selbst unzufrieden. Wenn du nicht mit ihm reden kannst bleibt da nicht viel was du tun kannst. Überleg dir was du willst und ob eine Trennung nicht besser für dich wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst einmal möchte ich dir sagen, dass mir deine Situation sehr leid tut.

Dass sich jede Beziehung nach einiger Zeit abkühlt und beide Partner nicht mehr so fürsorglich und aufmerksam sind, ist vollkommen normal. Aber das was du schreibst, ist schon extrem.

Auch wenn du dies in deiner Situation sicherlich nicht hören möchtest, aber bei deinem Freund gibt es nur zwei Möglichkeiten:

1)

Entweder er ist einfach ein Arsc..., der schon immer so war. Dann hat er bisher alles nur geschauspielert und du wolltest seinen wahren Charakter aufgrund deines Verliebtseins nicht erkennen.

2)

Er war zu Beginn eurer Beziehung wirklich ein netter Kerl, der sich dann im Laufe der letzten beiden Jahre stark verändert hat. In diesem Fall solltest du dringend nach der Ursache suchen. Denn niemand legt solch eine Veränderung ohne Auslöser hin. Häufig ist es leider der Fall, dass beide Partner ihren Teil dazu beitragen, dass eine Beziehung in solch eine schwierige Lage gerät.

Überleg mal was du getan haben könntest, dass ihm so dermaßen missfällt, dass er so ablehnend reagiert.

Du hast geschrieben, dass du chronisch krank bist. Ich weiß jetzt nicht, wie sich deine Krankheit im Alltag äußert. Aber vielleicht ist er einfach überfordert oder hat sich anfänglich gedacht, dass diese keine so große Rolle spielen würde.

Auf jeden Fall würde ich dir vorschlagen in einer ruhigen Minute mal mit ihm zu reden, auch wenn er dann wieder die Augen verdrehen wird.

Sprich auf jeden Fall auch mit einer Freundin/Familienmitglied darüber. Die können dich dann hoffentlich unterstützen.

Sollte jedoch alles nichts helfen, dann solltest du dich von ihm trennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Was hält dich noch an ihm? So wie du es beschreibst hat er seine Angel ausgeworfen und du hast angebissen.Nun hat er was er wollte und das wars für ihn.

Allenfalls frag ihn bei deinem nächsten geplanten Abschied, wie lange er meint, dass seine Beteuerungen wohl diesmal anhalten werden. Dann sage ihm, es ist die letzt Chance, dich zu halten. Setzt natürlich voraus, du hältst dich dann auch daran.

Was ist dir lieber, ein Ende mit Schrecken oder ein Schrecken ohne Ende?

Hat er übrigens Eltern, Geschwister? Wie finden die sein Verhalten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?