Was ist leichter: Zunehmen oder Abnehmen?

Support

Liebe/r kati0306,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen: gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Ted vom gutefrage.net-Support

10 Antworten

So einfac h ist das nicht zu beantworten, denn jeder hat einen anderen Stoffwechsel und ähnliche Aspekte die berücksichtigt werden müßten. Für mich (ist aber nur meine persönliche Meinung) steht fest das gleiches sehr schwierig ist. Klar...jeder der abnehmen möchte, sagt sich es ist einfach zuzunhemen und umgedreht. Aber man liest ja immer wieder das manche trotz gesunder Ernährung und Sport nicht abnehmen und andere die den ganzen Tag Fast Food in sich rein stopfen nicht zunhemen. Im Grunde genommen ist es doch egal, es sollte jeder das bestmöglichste aus seinem Körper raus holen zwinker..uns allen viel Egfolg :-)

also ich würde sagen beides ist schwer, aber abnehmen ein wenig ansrtengender. abnehmen erfordert ne' menge disziplin und durchhaltevermögen, sowie den ehrgeiz, die zeit und auch wirklich kraft. klar denkt man, dass zunehmen nur aus vollfessen besteht, aber das ist nicht immer so einfach. bei manchen menschen ist's extrem einfach, weil sie keinen guten stoffwechsel haben, sich dazu vielleicht noch kaum bewegen und dann zunehmen, weil sie ne' menge (wirklich große menge) essen, ob ungewollt oder nicht. bei manchen menschen, die wirklich zunehmen wollen, es aufgrund ihres stoffwechsels aber nicht können, gibt's natürlich keine möglichkeit, außer die entwicklung abzuwarten. muskelaufbau ist ähnlich wie abnehmen würde ich sagen. man muss ja auch darauf achten, was man zu sich nimmt, was den muskelaufbau fördert und nicht verhindert, außerdem wirklich auch den ehrgeiz haben so vier mal die woche ins fitnessstudio zu gehen etc.

also alles nicht ganz so einfach ;-)

Es ist wahrscheinlich beides gleich schwierig. Die meisten Leute haben ja immer nur mit dem einen Erfahrung. Bei uns in der Familie ist es üblich, dass wir essen und essen und nicht zunehmen. Teilweise sind wir sogar untergewichtig.

Was möchtest Du wissen?