Was ist Lebenswert und wo hört Menschenwürde auf?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Doktrix,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen: gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Ted vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

Das ganze ist schon etwas einseitig dargestellt... denn dann könnte ich genauso fragen: Wo bleibt die Menschenwürde und der Grundsatz der Gleichbehandlung,w enn ich in meinem Job, in dem ich sicherlich gut verdiene, 42 Stunden die Woche schufte, täglich um 5 aufstehe, da ich auch noch dahin fahren muss, und am Monatsende feststelle, dass von meinem Einkommen rund 1100 Euro Steuern abgezogen wurden, die dann an Menschen, die KEINE Lust haben, zu arbeiten, weitergegeben werden????

Wenn ich sage: "Keine Lust haben", so unterstelle ich das nicht allen Hartz4-Empfängern, aber es gibt mit Sicherheit eine große Bandbreite, die keine Lust haben, sich abzuschuften.... und all die bezahlen wir von unseren Steuergeldern.... wo bleibt hier die Gerechtigkeit???? Wieso bin ICH verpflichtet, für einen solchen Menschen Geld abzugeben? Wer erklärt mir das bitte???

Aber es liegt doch an jedem selbst, was er aus seinem Leben macht. Wenn man selbst nichts auf die Reihe kriegt, und sich mit dem Minimalsten zufrieden gibt, dann darf man sich doch nicht wundern, daß nicht mehr dabei herauskommt! Manche haben eben auch niedrigere Ansprüche, die SIND zufrieden, wenn sie ein Dach über dem Kopf haben und gesund sind. Das kann man nicht verallgemeinern, denke ich.

ich sehe idioten, die den ganzen tag nur weinen und meinen, die anderen menschen wären dafür da zu sorgen, dass es ihnen gut geht.

auch jammern sie nur über ihren status quo, anstatt aktiv an der änderung desselben zu arbeiten....

Ich stimme Dir in allem was Du sagst zu: Das Leben muß wieder lebenswert sein und werden...und zwar für jeden!

Was möchtest Du wissen?