Was ist komplexer?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Bibel ist auf jeden Fall für das Leben und das Verständnis von Gott weit sinnvoller - wobei ich absolut nichts gegen Tolkien habe :-)

Er hat sich als Christ natürlich von der Bibel inspirieren lassen. Ein kluger Mensch!

Das Simarillion. Vor allem ist dieses auch weitaus genauer ausgearbeitet und in sich logisch und schlüssig, was man von der Bibel nun wirklich nicht behaupten kann.

Die Bibel, denn:

Die Bibel ist eigentlich nicht ein Buch, sondern eine Sammlung von 66 verschiedenen Büchern (39 Altes Testament und 27 Neues Testament), dazu gehören historische Berichte, Lebensbilder, Gedichtesammlungen, Prophetien oder Briefe. Sie ist bis zu 3400 Jahre alt, oder sogar noch älter. Die Bücher der Bibel wurden in einen Zeitraum von mindestens 1500 Jahren geschrieben und zwar von mehr als 40 Schreibern, die sich größtenteils gegenseitig nicht kannten. Das sich aus diesen verschiedenen Einzelbüchern aus verschiedenen Jahrhunderten, verfasst von vielen verschiedenen Autoren letztendlich ein zusammenhängendes Ganzes ergab, durch das sich von vorne bis hinten ein roter Faden zieht, kann wohl nur dadurch erklärt werden, dass die Bibel Gottes Wort ist und durch die göttliche Autorität zu dem geworden ist, was sie heute ist.

Die Schreiber der Bibel waren ganz unterschiedliche Menschen, die aus ganz unterschiedlichen Kulturen kamen. So gab es z.B. den großen Propheten und Anführer Mose, den militärischen Führer Josua, den König Salomo, den Hirten Amos, Daniel, den Staatsmann, Petrus, den Fischer, den Arzt Lukas oder Paulus, den Rabbiner. Sie alle haben an ganz unterschiedlichen Orten unter ganz unterschiedlichen Bedingungen geschrieben. Mose schrieb in der Wüste, Jeremia in einem Kerker, David in den Bergen oder seinem Palast, Paulus oftmals aus dem Gefängnis oder Johannes während des Exils auf der Insel Patmos.

Sie schrieben in drei Sprachen: Das Alte Testament hauptsächlich in hebräisch, teilweise auch in aramäisch, das Neue Testament in griechisch.

Mehr dazu hier: http://www.christliche-autoren.de/bibel.html

Von sich selbst sagt die Bibel, dass sie zwar von Menschen aufgeschrieben aber von Gott selbst eingegeben (inspiriert; wörtlich: von Gott ausgehaucht) wurde: "„Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Lehre, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit; damit der Mensch Gottes vollkommen sei, zu jedem guten Werk völlig geschickt" (2. Timotheus 3,16.17).

Die Bibel ist komplexer. Immerhin ist es ein Buch mit einer recht komplexen Verschlüsselung und in entschlüsselter Version wesentlich umfangreicher, als das Buch auf den ersten Blick vermuten lässt.

Es gibt keine Verschlüsselung in der Bibel. Alle versuche irgendetwas anderes als die geschriebenen Worte zu deuten - sind reines Wunschdenken. Jeder bis jetzt veröffentlichte Code wurde als Fantasiegebilde und Wunschdenken entlarvt.

Die paar Worte welche mit der Atbatsch Verschlüsselung codiert sind - sind höchstens ein Beweis dafür dass noch ein paar weitere Rabbies/Mönche mit dem Orginaltext rumbastelten!

0

Die Bibel natürlich. 

Was möchtest Du wissen?