Was ist kirchenasyl?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Mittelalter galt die Regel, dass in der Kirche niemand Leid angetan werden darf, d.h. unter anderem, dass niemand verhaftet werden durfte. (Kirchen gehören sozusagen Gott und Gott ist ein Gott des Lebens.)
Nach diesem Vorbild ist es auch heute total unüblich, dass der Staat In einer Kirche seine staatliche Gewalt ausübt, beispielsweise Flüchtlinge abschiebt. Teilweise setzen Kirchen das sehr bewusst ein, um Menschen zu schützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Asyl, das sich nur auf den kircheneigenen Boden bezieht, auf der die Kirche gebaut ist.

Die deutschen Behörden erklären sich stillschweigend damit einverstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?