Was ist jetzt genau ein Spökenkieker?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Norddeutschen bezeichnet Spökenkiekerei jede Art von halbseidenen Talenten wie Wahrsagen, Kartenlegen, Geisterbeschwörung etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort von @baehrchen2 ist nicht richtig.

Die von @Remig angegebene Referenz in der Wikipedia trifft es schon besser, ist aber zu einseitig formuliert. (Bei Angaben aus der Wikipedia soll man ja immer skeptisch sein.)

Spökenkieker, also Menschen, die das Zweite Gesicht haben, schauen keineswegs nur in die Zukunft, sondern sehen unvermittelt Szenen, die räumlich und zeitlich beliebig entfernt sein können. Also auch Zurückliegendes, wobei das natürlich nur dann beachtenswert ist, wenn der Seher das nicht seinerzeit selbst erlebt hat oder durch andere davon wusste.  

Es ist eine Gabe, die wohl auch vererbt wird, von den Sehern aber selbst als eine Last empfunden wird. Also nichts mit "halbseidenen Talenten" ... Spökenkieker haben auch kein Geschäft daraus gemacht, was Hellseher im Gegensatz dazu oft machen.

Einmal hat ein Spökenkieker seinem Dorf im Münsterland geraten, die Häuser gegen Brand zu versichern, was damals noch etwas Neues war. Deshalb ist kaum jemand seinem Rat gefolgt. Tatsächlich brannten in den folgenden Jahren einige Häuser ab, aber der Seher sagte: "Nein, das war es noch nicht. Der Brand, den ich gesehen habe, umfasste mehr als das halbe Dorf." Nun bekamen die Leute Angst und viele versicherten ihre Häuser. Einige Jahre später brannte mehr als das halbe Dorf ab.

(Nein, der Seher war nicht der örtliche Vertreter der Feuerversicherung und hat auch die Brände nicht selbst gelegt. Das nur für die skeptischen Spötter. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?