Was ist iTAN bei Deutsche Bank?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du bekommst beim i-Tan Verfahren von deiner Bank eine Liste mit mehrstelligen Zahlenkombinationen (=Tan). Beim online Banking wird dann am ende zur Bestätigung eine bestimmte Tan abgefragt, die du eingeben musst. Damit bestätigst du den Auftrag.

Ein anderes Verfahren wäre das mTan Verfahren, bei dem du den Code per SMS bekommst oder das Fototan Verfahren mit Kamera und spezieller Software.

Im Bankenbereich ist eine -iTAN- eine Liste mit entsprechenden TANs. Wenn zum Beispiel eine Überweisung getätigt wird, dann verlangt das System im Online-Banking eine bestimmte iTAN zur Bestätigung.

mTAN ist das sogenannte Mobile-TAN, dieses Verfahren ist sehr beliebt, da man nur seine Rufnummer registrieren muss und fortan seine TANs als SMS bekommt, welche eine Gültigkeit haben von unter 3min in der Regel.

Dann gibt es noch verschiedene weitere Sicherheitsverfahren im Online-Banking, da wäre zum Beispiel das ChipTAN Verfahren, dabei wird mit der Bankkarte und einen Chip-TAN-Gerät eine TAN auf dem Display erzeugt. Dann gibt es noch ein Verfahren mit Sicherheits-Token (Art USB-Stick), wodurch die Freigabe automatisch erfolgt. Das sind die gängigen Sicherheitsverfahren, natürlich gibt es noch die eine oder andere technische Spielerei, welche aber weniger gängig sind.

Ggf. sollte man zu einen anderen Verfahren als iTAN wechseln, bzw. sich Online informieren über Risiken, da es wohl mittlerweile findige Menschen gibt, die den Rhythmus der Liste knacken können via Programm, sobald sie ein paar alte TANs der selben Liste haben. Alle Verfahren sind natürlich von der Vorsicht des Nutzers abhängig ;)

Viele Grüße

Das ist ein 4-stelliger Code den man meistens zugesendet bekommt (häufig per SMS).
Diesen muss man eingeben um beim Onlinebankin zum Beispiel eine Überweisung oder einen Dauerauftrag zu stelle.
Ich hoffe ich konnte Helfen.
MfG

Was möchtest Du wissen?