Was Ist Industrieschnee?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist eine Kaltluft Turbine, durch die an seitlichen düsen Wasser gesprüht wird, welches dann zu Schnee verwandelt wird. Auch Schneekanone genannt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Incredible235
09.11.2016, 21:57

Ich meine Den Von Kraftwerken BITTE BEACHTEN SIE DIE FRAGESTELLUNG!!

0
Kommentar von GoodFella2306
09.11.2016, 21:58

Schrei mich nicht an.

2

Das was GoodFella2306 beschrieben hat, ist (gewollter) Kunstschnee. Industrieschnee ist zwar chemisch etwa das selbe, ensteht aber auf andere Art und vor allem unabsichtlich.

Entstehen tut er wenn z.B. eben bei einem thermischen (Kohle- / Kern-) Kraftwerk die Abwärme über einen Kühlturm weggekühlt wird, dabei gelangen grosse Mengen Wasserdampf in die Atmosphäre. Dabei ist zu beachten, dass warme Luft deutlich mehr Wasser speichern kann, als kalte.

Ist die Umgebungsluft nun warm und trocken, kann sie den Wasserdampf absorbieren, es entsteht bloss die 'Kühlturmfahne'. Ist sie hingegen kalt und gesättigt (relative Feuchte bei 100% - z.B. bei Nebellagen), dann ist lokal plötzlich zu viel Feuchtigkeit in der Luft, worauf das Wasser aus der Luft auskondensiert, gefriert und als Schnee zu Boden fällt.

Der Vorgang der Schneebildung an sich ist dabei der selbe, wie auch beim natürlichen Schnee. Vom Menschen verursacht wird dabei nur die zusätzliche Feuchtigkeit der Luft, so wie gegebenenfalls der Eintrag von Kondensationskeimen in die Atmosphäre. Also feine Staubkörner, etwa Rauch, an denen die Wassermoleküle 'kleben' und sich zu Tröpfchen formen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An den Schmutzteilchen welche durch die Industrie entstehen und in die Luft geblasen werden, setzen sich bei hoher Luftfeuchtigkeit Wassertropfen fest,die bei viel Kälte gefrieren und als Schnee nach unten rieseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dabei handelt es sich um Schnee, dessen Entstehung durch Emissionen - vor allem von Aerosolen und Wasserdampf – benachbarter Industrieanlagen ausgelöst wird. Industrieschnee tritt selten auf und ist örtlich begrenzt. Bei andauerndem Schneefall jedoch können auch hier Schneehöhen bis etwa 10 cm erreicht werden.
Voraussetzung hierfür sind besondere Wetterbedingungen, zum Beispiel Nebel oder hochnebelartige Bewölkung, eine ausgeprägte Temperatur-Umkehrschicht (Inversion) in Bodennähe, geringe Luftbewegung und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Industrieschnee ist ein Beispiel für eine anthropogene, das heißt vom Menschen verursachte, Beeinflussung des Wetters.

https://www.dwd.de/DE/service/lexikon/Functions/glossar.html;jsessionid=6F28BB60CC64B59BB50D0A1DF2AC228B.live11042?nn=103346&lv2=101224&lv3=101266

http://www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard.php?id=15237&edit=0

Einen Artikel bei Wikipedia gibt es auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?