Was ist in Venedig teuer?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gemüse und Obst ist hier in Venedig nicht teurer, als woanders, da es meist direkt aus der Region kommt, ich merke es immer z.B. an Aprikosen und Kirschen, die in Österreich und Deutschland entschieden teurer sind als hier.

Es gibt in Venedig einige "Billa", Coop (Mit Snack-Bar gleich bei der Piazzale Roma) und Penny-Märkte, die die gleichen Preise wie überall haben, und natürlich keinen "Touristen-Aufschlag" verrechnen.

Ich sende dir den "Billa" - Link, daraus siehst du, dass die Preise in ganz Italien gleich sind...

http://www.billa.it/Layouts/dd_bi_hauptseite.aspx?pageId=1175444&folderid=118335

Wenn ihr Essen gehen wollt, empfehle ich euch - direkt neben der Rialto-Brücke das "Self-Service" - das sehr gute Küche und grosse Portionen zu günstigen Preisen hat!

Kleine Bäckereien sind in der ganzen Stadt verteilt, die auch zu guten Preisen Snacks verkaufen, wenn euch das "billigste" fehlt, in der Strada Nova ist McDonalds!

LG

Was wichtig wäre, ist, dass ihr gleich bei Ankunft in Venedig euch Karten für die Vaporetti besorgt - möglichst eine 24-Stunden-Karte, da ihr sicherlich mit dem Boot fahren werdet, und der Traghetto (die Gondelalternative) für "Neulinge" nicht sonderlich empfehlenswert ist -- eine Fahrt mit dem Vaporetto mit Einzelkarte kostet die Hälfte einer Tageskarte!

http://www.actv.it/muoversiavenezia/tariffeinvigore

p.S. - die Karten könnte man Online vorbestellen!

0

Vieles ist teuer, z.B. Getränke in den Touristenzentren, auch Restaurants sind ziemlich teuer. Gondelfahren würde ich auch lassen, das ist sehr teuer, und mit dem Traghetto kann man das gleiche feeling viel billiger haben. Souvenirs würde ich - wenn überhaupt - weit ab von Markusplatz oder Rialtobrücke kaufen. Und Hände weg von den Sachen, die die schwarzen Straßenhändler anbieten, alles illegal.

In Venedig ist ALLES teuer. Ich war zwei mal dort und sogar eine Kugel Eis in der entlegensten Gasse kostet übertrieben viel!

In allen Touristenschwerpunkten der Welt ist es teuer!

Logischerweise verteuern die besonderen Transportverhältnisse in Venedig - schließlich muß alles letztlich über Boote herangeschafft werden und dann mit Transportwagen zu den Geschäften und Restaurants - alles noch zusätzlich. Aber wenn man sich ein bißchen umschaut, mal "um die Ecke" geht, in eine Seitengasse, wo es nicht von Touristen wimmelt, kann man durchaus gute Restaurants mit angemessenen Preisen finden. Man kann sich ja auch vorher informieren: Wie in Deutschland ist es auch in Italien vorgeschrieben, daß die Restauraunts ihre Karte aushängen bzw. außen auslegen müssen.

Was möchtest Du wissen?