Was ist in ÖSTERREICH die 'allgemeine und besondere Universitätsreife'?

1 Antwort

Die besondere Universitätsreife setzt vorraus, dass man einen Studienplatz, besser das Recht diesen Studienplatz zu belegen im eigenen Land nachweisen kann. Man muss also nachweisen können, das man nicht bloß weil man im eigenen Land keinen Studienplatz bekommt nach Österreich geht.
Diese Regelung gilt allerdings NICHT für Staatsbürger eines EU/EWR-Landes, da diese Regelung nach Meinung des europäischen Gerichtshof gegen EU-Recht verstößt. Für EU-Bürger reicht also die allgemeine Universitätsreife.
Bei manchen Studiengängen verlangen Universitäten allerdings den Nachweis über Zusatzprüfungen in Biologie zu Beispiel. Daher kann es sein das die Universität einen als Ausländer nur aufnimmt, wenn man nachweisen kann, dass man das jeweilige Fach wenn schon nicht als Zusatzprüfung, so doch als Unterrichtsfach bis zum erlangen der Universitätsreife belegt hat. (So hat es mir zumindest mal ne Studienberaterin erklärt)

ich bin österreicher :P

0
@dieklanevomland

Na dann hilft dir die Antwort natürlich wenig ^^" Ich bin bisher davon ausgegangen das besondere Univerätsreife hauptsächlich Nicht-Österreicher betrifft. Allerdings habe ich auch schon etwas von den erwähnten Zusatzprüfungen gelesen. Das würde dann (!)gemutmaßt(!) dich als Österreicher betreffen. Aber sag mal, hast du dich schon mal bei den Universitäten selbst informiert? Dafür haben die schließlich ein Studentensekretäriat.

0

Was möchtest Du wissen?