Was ist in einem Negerkuss drin?

6 Antworten

Der Negerkuss besteht aus Zucker, Ei und einem Hydrokolloid, das die schaumig geschlagene Masse zusammen und in Form hält. Je nach Geschmack auch Aroma und Farbstoff, oder spezielle flüssige Nettigkeiten.

Den Rest kennst Du ja: Schokoladenüberzug, ggf. auch Kokosraspeln oder Zuckerperlen.

Innen drin ist Sahne oder Eischnee welche/r mit reichlich Zucker steif geschlagen wurde. PS: Der Begriff Negerkuss ist inzwischen nicht mehr zugelassen, die Dinger heissen jetzt Schokoküsse!

Der Begriff Negerkuss ist nach wie vor üblich, nur meinen halt unverbesserliche Weltverbesserer uns ihre Meinung aufdrücken zu wollen!

1

Ein Negerkuss ist ein Negerkuss ist ein Negerkuss ... 

Der Begriff war und ist (für mich und von mir - und vielen anderen) nie diskriminierend gemeint, nur versuchen uns das die "Gutmenschen" jetzt einzureden. 

Seltsamerweise regt sich niemand z. B. über den "Kröver Nacktarsch" auf. 

1
@ramay1418

Eben. Selbst das englische Pendant "Negro" ist nirgends auf der Welt verpönt.

Nur die weniger gebildeten Menschen setzen "Neger" mit "N.gger" gleich, welches man tunlichst niemals in den Mund nehmen sollte.

Aber die Gutmenschen sind leider in der Überzahl.

1

Was möchtest Du wissen?