Was ist in Beruhigungstees drinnen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um was für einen Tee es sich handelte oder inwieweit diesem Tee Beruhigungstropfen hinzugefügt wurden kann Deine Freundin beim Arzt oder im Schwesternzimmer erfragen.

Man hätte ihr auch eine Beruhigungstablette oder eine Injektion geben können.

Aber in diesem Zusammenhang von Drogen zu sprechen ist fehl am Platz.

Ich würde mal auf Benzodiazepine tippen, also Valium, Tavor und co.

Ich denke eher weniger dass es sich um einen "normalen" Beruhigungstee wie aus der Drogerie handelt.

PS: Deine Freundin ist nicht ohne Grund dort, wenn sie Beruhigungsmittel bekommt wird das schon seinen Grund haben


In dieser Klinik ist sie nicht grundlos. Die Ärzte wissen, was man ihr geben kann. Vermutlich basiert der Tee auf Baldrian o.ä. beruhigenden natürlichen Stoffen. Vielleicht solltest du dich eher freuen, dass man ihr hilft, statt den Ärzten zu unterstellen sie mit Drogen vollzupumpen.

Denke ich eher weniger dass man in einer psychiatrischen Klinik den Patienten Baldriantee zum trinken gibt. Baldrian wirkt zwar relativ gut wenn es regelmäßig eingenommen wird, aber eine sofortige, so starke, Wirkung hat es nicht.

0
@mairse

Auch bei Tee kann ein starker Placebo Effekt auftreten. Schau mal ins Teeregal. Da kann man Glück, Gelassenheit, innere Ruhe usw. kaufen. Bringen diese Tees was? Nicht wirklich, aber die Menschen glauben daran.

0

Was möchtest Du wissen?