Was ist höher als das Nirwana?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt ein kleines und ein großes Nirvana, mehr dazu findest Du hier: http://www.buddhismus-schule.de/inhalte/samsaranirvana.html

Nachdem gefühlsmäßige und begriffliche Schleier durch Meditationstraining entfernt wurden, offenbart sich die Weisheit eines Buddhas als zeitloses Wesen des Geistes ohne Anfang oder Ende, ohne Mitte oder Grenze. In diesem großen und unübertrefflichen Nirvana zeigt der Geist seine volle Kraft im spontanen Ausdruck seiner erleuchteten Aktivität. Also wenn Du dieses unübertreffliche Nirvana meinst gibt es nichts höheres,. Im Diamantweg verspricht man übrigens sich auch wieder gebären zu lassen wenn man diesen Zustand erreicht hat, was diesen Weg besonders schnell macht.

LG

Hier muss man zwischen zwei grundlegenden Strömungen des Buddhismus unterscheiden, den sogenannten Hinayana-Schulen, die historisch älter sind und von denen in heutiger Zeit vor allem der Theravada-Buddismus von Bedeutung ist, und den später entstanden soganannten Mahayana-Schulen. In den Hinayana-Schulen ist tasächlich das Nirvana, das verlöschen des Bewusstseinsstrom das Ziel der spirituellen Praxis.

Im Mahayana-Buddismus - der sich von der sich in zentralen Punkten deutlich von den früheren Schulen unterscheidet - wird dieser Zustand des Nirvana als "Statisches Nirvana" betrachtet, der nur eine vorübergehender und zu überwindender Zustand ist. Statt dessen wird das sogenannte "Nirgends-Verweildende-Nirvana" angestrebt. Hier wird der Zustand der Abwendung von der Welt überwunden und der Praktizierende kann sich gleichzeitig der "illusorischen Natur der Wirklichkeit" bewusst sein und die "Leerheit" in allen Erscheinungen realisieren, gleichzeitig jedoch zum Wohl aller Wesen in der Welt wirken. Dieser Zustand wird im Mahayana-Buddhismus als Buddhaschaft und höchstes Ziel der spirituellen Praxis verstanden.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter, sonst frag noch mal nach...!

Meiner Meinung kann nur der Bodhisattva damit gemeint sein. Dieser lässt sich, obwohl er bereits erleuchtet ist und den Kreislauf der Wiedergeburt verlassen könnte, aus Mitgefühl für die Menschen reinkarnieren (durch das Bodhisattva-Gelübde). So ist der bekannteste Bodhisattva s.H. der Dalai Lama, der die 14. Wiedergeburt von Avalokiteshvara ist. Man sollte auch noch erwähnen, daß man das Nirvana (die Erleuchtung) nur zu Lebzeiten erreichen kann. Wenn man nach dem Tod in alles übergeht, so nennt man das Parinirvana. Ich hoffe, daß ich Dir helfen konnte, liebe Grüße Eberhard.

Was möchtest Du wissen?