Was ist hier das Problem an meiner Heizung bzw. an meinem Thermostat?

 - (Wohnung, Heizung, reparieren)  - (Wohnung, Heizung, reparieren)

8 Antworten

Das sieht nach einer sehr betagten Einkreis-Heizung mit Auf/Zu-Regler aus. Da fehlt das wichtigste Teil - nämlich das Ventil. Finger weg, Vermieter informieren, der muss einen Fachmann beauftragen, das Ventil komplett auszutauschen (inkl. Entleeren und Wiederbefüllen der Heizungsanlage).

Blödsinn ,, hydraulischer Abgleich". Man sollte zunächst erstmal die min. Vorlauftemperatur einstellen, so dass man die Heizkörper voll aufdrehen muss, damit der Raum warm wird. Nur ein voll durchlaufender Heizkörper bringt die max. Heizleistung auch bei nidriegen Vorlauftemperaturen und die notwendige Luftzirkulation und damit auch eine gleichmässige Raumtemperatur. Der Aussenfühler regelt dann die witterungsbedingten Temperaturschwankungen. Referenzraum sollte das Wohnzimmer sein. Die übrigen Räume werden dann automatisch u. von Hand über den Thermostaten geregelt. Wichtig ist, daß die Heizkurve an die Gebäudehülle angepasst wird. (falls nicht schon automatisch) D. h. daß, wenn es mit zun. Aussentemperatur nicht ausreichend wärmer wird, muss die Kurve steiler werden. Die Vorlauftemperatur muss dann ggf. auch korrigiert werden. Diese Einstellungsprozedur kann sich schon mal über die ganze Heizperiode hinziehen. Wenn es aber dann passt, hat man die optimalsten Einstellwerte und die einzelnen Heizkörper können mit dem Thermostaten effektiv geregelt und einige Euro gespart werden. Hinzu kommt noch, dass die Umwälzpummpe weniger Strom braucht, da das Wasser nicht ständig gegen zu wenig geöffnete Ventile drücken muss. Ausserdem ist die Rücklauftemperatur höher und der Brenner hat längere Ruhezeiten. Lästige Fliessgeräusche werden ebenso dadurch vermieden. Habe das gerade in meiner neuen Mietwohnung praktiziert , der Heizungsmonteur hat jedoch die Einsttellungen (min. -3 Grad RT) an dem BUD. Ölkesel nur widerwillig vorgenommen. Der Erfolg hat sich aber sofort eingestellt. Die Heizkörper werden nun bis zu 70% warm, und der Raum erwärmt sich an allen Stellen bei gleicher Ventileinstellung. Ich kann nur empfehlen, zunächst an diesem Punkt anzufangen, bevor man teure Diaknosen von teilweise unfähigen Monteuren machen lässt. von: dema-44

da brauchst ein komplettes thermostatventil,.vermieter,wenn eigentümer heizungsbauer beauftragen

Heizkörperthermostat nicht konventionell abschraubbar

Und zwar geht's um ein Heizkörperthermostat in meiner Wohnung;

ich hab an allen Heizkörpern hier ein "großes" Thermostat an den Heizkörpern, das sich ohne Probleme abschrauben lässt ...

Bei einem (beim kleisten) Heizkörper allerdings ist nur der Drehknopf und keine Schraubvorrichtung, um diesen unabhängig von der Zuleitung abzunehmen ...

Hat jemand eine Idee, wie ich das Thermostat ab bekomme ?? Bräuchte diese Information übrigens, da der Heizkörper scheinbar nicht auf die Thermostatregulieren reagiert, er heizt immer voll (die andren reagieren alle auf Thermostatveränderung) ... Drum würd ichs eben gern abnehmen, um zu sehen ob was kaputt ist ...)

Im Anhang das Bild von dem Thermostat, von dem ich keinen Plan hab, wie ichs ab bekomme ...

Dankeschön im Voraus

...zur Frage

Thermostat am Heizkörper befestigen Klickverschluss- Alternativen?

Hallo, habe ein kleines Problem. Seit einigen Tagen ist mein Heizkörper auf Dauerbetrieb. Leider habe ich nur einen alten Regler mit Klickverschluss.

**

Im Anhang befindet sich ein Bild. **

Ich möchte, dass ich über einen Thermostat den Heizkörper wieder normal regeln kann und besser gesagt jetzt mal abschalten kann und dann aufrehen kann, wenn ich Ihn brauche.

Ich hab herausgefunden, dass es sich bei meinem Anschluss bzw. Thermostat um einen** Danfoss Klickverschluss** handelt. Gibt es Möglichkeiten über einen Adapter etc. was besseres daraus zu machen?

Mir springt nämlich bei jeder Drehung der Thermostatregler ab, weil er nicht sauber gfreift, bzw. dieses Ventiel/Ring einfach nur reingedrückt wird und dann mit ner Zange angebracht wird und wenn ich von 5 auf 0 schalten möchte, rückelt dieser und springt von der Heizung ab. Vielleicht fehlt mir auch irgend eine Mutter oder Schraube, damit er nicht abspringt :(

Vielleicht kann mir jemand helfen was ich machen kann. Vielen Dank!

...zur Frage

Wie kann ich ein Danfoss-Thermostat vom Heizungsventil abziehen?

Ich habe ein Problem, dass ich nicht weiß wie ich das Thermostat ab bekomme. Eine Inbusschraube kann ich da auch nicht finden. Ich habe einmal ein Bild angehängt wie mein Thermostat aussieht.

...zur Frage

neues Thermostat passt nicht an den Anschluss des Heizkörpers

Hallo,

ich habe mir ein programmierbares Thermostat zugelegt und möchte dies nun an meinem Heizkörper anbringen. Es gibt drei Adapter, die mitgeliefert wurden. Ich habe das Gefühl, dass keiner dieser Adapter auf das Heizungsventil passt. Habt ihr einen Tip? Weiß jemand, welche Art von Adapter ich benötige?

Vielen Dank um Voraus!

Foto des Ventils am Heizkörper:

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/999ventil0bl75icguh.jpg

Foto der mitgelieferten Adapter:

siehe oben mit der Endung /999adapter4cnx6prfj9.jpg

...zur Frage

Heizungsventil am Heizkörper. Wie ist es richtig?

Hallo,

ich wohne in einer Mietwohnung, welche im Wohnzimmer ein Thermostat angebracht hat, wo ich einstellen kann, auf wieviel grad der Raum gehizt werden soll.

Als ich mir heute im Badezimmer die Heizung angestellt habe, war eigentlich alles wie immer. Als ich dann aber die Heizung abgedreht habe, hörte ich, dass die Heizung Trotzdem lief, was ja eigentlich nicht sein kann, da der Regler auf der "Schneeflocke" stand.

Ich habe dann den Drehregler abgeschraubt um nach dem Ventil zu sehen. Wenn ich es reindrücke, springt die Heizung an, lasse ich los, stoppt sie. Aber sollte es nicht genau anderherum sein? Muss das Ventil nicht schließen wenn es eingedrückt ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?