Was ist gut gegen plötzliche Aggressionen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hol dich in das Hier und Jetzt!

Es klingt seltsam, aber das ist dein Schmerzkörper, er ist zusammen mit deinen Lebenserfahrungen gewachsen, stell ihn dir wie einen Sack vor, in dem dein Geist alle schmerzlichen Erfahrungen gesammelt hat.

Jetzt erinnert dich irgendetwas an eine dieser schmerzlichen Erfahrungen, du mußt es nicht mal bewußt erkennen und dieser Schmerzkörper wird aktiv...

Das sieht bei jedem anders aus, manche verletzen sich selbst, manche suchen sich immer wieder Partner, die sie demütigen, andere bringen die Agression nach außen...

Wenn dir der Kontakt zum Pferd in diesem Moment hilft, dann liegt das daran, daß du beim Pferd ganz bewußt im Hier und Jetzt bist!

Aus deinen Antworten weiß ich, wie umsichtig du mit dem Pferd bist, da kannst du dein wahres Wesen sein und bist im Frieden mit dir...

Eckhardt Tolle, hat darüber mehrere Bücher geschrieben, er gilt als Weisheitslehrer der Gegenwart, meine Weltsicht hat sich durch diese Bücher verändert!

Selfmadequeen 11.05.2011, 19:46

Oh, danke...

Ich hab erst gedacht, ich hätte mich damit zu weit aus dem Fenster gelehnt, das klingt so seltsam,... hast du das Buch mal gelesen?

 

0
Punkgirl512 03.08.2011, 16:29
@Selfmadequeen

Sorry, sehe das jetzt erst. Nein, gelesen nicht, aber du hast mir doch schon gut geholfen.

Übrigens haben sich meine Lebensumstände ein wenig verändert, ich bin deutlich entspannter und habe seitdem auch keine Aggressionen mehr - bzw. nur noch sehr selten :)

0
Punkgirl512 03.08.2011, 16:29
@Selfmadequeen

Sorry, sehe das jetzt erst. Nein, gelesen nicht, aber du hast mir doch schon gut geholfen.

Übrigens haben sich meine Lebensumstände ein wenig verändert, ich bin deutlich entspannter und habe seitdem auch keine Aggressionen mehr - bzw. nur noch sehr selten :)

0

Also als erstes (nicht negativ gemeint) könntest du vielleicht einen Psychologen aufsuchen, da könnte mehr dahinter stecken... Auch wenn du sowas ohne Therapie in den Griff kriegen möchtest.... Sorry!

Überlege dir, wieso du diese Anfälle bekommst und hinterfrage sie.....

Überlege dir,ob das wirklich sein muss und sage dir, dass es nichts bringt, sich aufzuregen. Meistens hilft das...

Ich habe solche Momente auch total oft, ich beiße mir meistens auf die Lippe oder rauch' eine Zigarette, aber ich will niemanden zum Nikotinkonsum anstiften.

Punkgirl512 27.04.2011, 22:51

Das mit dem Hinterfragen ist gut, ich denke, das ist wenigstens einen Versuch wert.

Dass ich das ganze nicht ohne Psychiater hinbekomme, ist mir irgendwie ja klar, aber ich habe zur Zeit weder Zeit noch Geld dazu. Vielleicht bin ich auch einfach nur zu gestresst.

0

Wenn du ernsthaft etwas gegen deine Aggressionen tun möchtest, wäre eine Therapie angeraten.

Alles andere ist nicht von Erfolgt gekrönt. Denn wenn es so einfach wäre, dann hättest du das Problem nicht mehr.

Hinter deinen Aggressionen steckt etwas - komme dahinter!

wenn du auf der straße bist kannste doch trotzdem spazieren gehn

Punkgirl512 27.04.2011, 22:40

Aber nicht alleine und dann bin ich nciht so weit weg, dass ich mal schreien könnte oder sowas. Und Menschen regen mich in dem Zustand meistens auf.

Zu meinem Pferd fahren kann ich ja auch nicht immer.

0

Immer ein Stück Papier in der hosentasche dabei haben, das du dann mit Wucht in den nächsten Mülleimer werfen kannst. Dann denkst du dir das du der Welt etwas gutes getan hast, weil du nicht auf den Boden geschmissen hast ;)

Punkgirl512 27.04.2011, 22:42

Ui, oder zerreißen.

Das ist schon nicht schlecht. Danke^^

0

Was möchtest Du wissen?