Was ist günstiger - Haus renovieren oder Haus bauen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Pro für neues Haus:

technisch im aktuellem Zustand, gerade in Sachen Energieverbrauch Details wie Raumaufteilung kann man optimal nach eigenen Wünschen gestalten Werterhalt ist gegeben (Ausnahme: schlechte Wohngegend)

Contra für Neubau (besonders bei nur 160000 Euro) :

kleines Grundstück sehr kleines Haus man kann Pech haben mit unbequemen Nachbarn

Pro für Gebrauchtkauf:

man kann schon vor dem Kauf abchecken ob die nachbarschaft in etwa zu einem passt Grundstück meistens größer Bei Zuhilfenahme eines Profis kann man Renovierungskost in etwa kalkulieren Gebäude meistens größer.

Contra Gebrauchtkauf:

Raumaufteilung des Gebäudes wird selten den Ansprüchen gerecht. versteckte Mängel. Nebenkosten für Heizung wird selbst bei nachträglichen Dämmarbeiten immer höher sein als beim Neubau. Wenn die Sanierung nicht profimässig gemacht wird, wird das Gebäude nicht unbedingt den Wert behalten oder zulegen.

Wenn ihr viel selbermachen könnt, würde euch das bei einem Neubau auch einiges an Kosten sparen. Das gleiche gilt für den Gebrauchtkauf. Wenn man da zwei linke Hände hat, wird der Gebrauchtkauf euch finanziell erheblich belasten und dann würde ich vom Gebrauchtkauf auch abraten. Es wird beim Gebrauchtkauf auch fast unmöglich, einen höheren Betrag zu finanzieren der notwendige Renovierungskost mit abdeckt. Da sollte dann einiges an Eigenkapital vorhanden sein. Also für den Gebrauchtkauf mindestens 30% der Kaufsumme als Eigenkapital. Eine Renovierung kann auch bei relativ gutem optischen Zustand des Gebäudes schnell 50000 Euro verschlingen, besonders wenn Wärmedämmung verbessert werden soll, bzw Heizung usw modernisiert werden muss.

Die optimale Antwort gibt es also eigentlich nicht auf die Frage.

Einen Gebrauchtkauf auf jeden Fall nicht überstürzen. Alles abwegen - Profi hinzuziehen. Der sollte vorzugsweise im Bekanntenkreis sein, sonst wird auch der Profirat teuer.

Mein Partner und ich sind auf Haussuche. Bis 160.000 Euro.

Für ein Haus finde ich das ein bisschen wenig.

Ich persönlich würde lieber bauen oder eine relativ neues Objekt kaufen.

Ein renovierungsbedürftiges Haus zu kaufen, da können die Kosten ins Unermessliche steigen!

Mit 160.000 € bauen, wird wohl nichts werden.

Wenn du ein günstiges Grundstück in der Prärie bekommst, braucht ihr anschließend 2 Autos und seid jeden zwei Stunden auf dem Arbeitsweg (ohne die Kosten)

Ihr müsst ca 20 % der Kaufsumme als "Nebenkosten" berücksichtigen.

Ohne ein Eigenkapital von mindestens 30.000 geht da gar nichts, weder Kauf noch Neubau

es kommt drauf an in welchem Zustand das Haus wäre. Wie schon geschrieben gehört dann die Bausubstanz auch noch richtig eingeschätzt. Es sind nicht alle Mängel sichtbar.

Wir hatten auch die Auswahl wie ihr, das alte Haus hätte aber soviel Renovierung benötigt (das für uns in Frage kam), dass wir neu gebaut haben.

Ich würde ein neues günstiges Haus kaufen. Man muss zwar viel neu machen, aber ein eigenes Haus bauen, da muss man erstmal das Haus bauen, renovieren, die ganze Stromleitungen verlegen, Wasserrohre und sowas neu machen. Und bei einem kleinen Häusschen, was man nur kaufen muss, muss man eventuell nur renovieren.

Hallo catteke,

aus meiner Sicht macht es deutlich mehr Sinn ein neues Haus zu bauen. Da ihr ja anscheinend handwerklich begabt seid (Renovierung wird ja auch in Kauf genommen), gibt es auch die Variante ein neues Haus zu bauen und im Innenausbau selbst mit anzupacken.

Das bietet für euch den Vorteil dass Ihr ein Haus habt, welches gerade beim finanziellen Gesichtspunkt gefördert wird. Gleichzeitig könnt Ihr direkt alles so gestalten wie ihr möchtet. Beim "alten" Haus stellt man erst einmal den Rohbauzustand wieder her um dann wieder alles neu zu machen. Beim Neubau kann man direkt mit den "schönen" Arbeiten beginnen. Das spart Zeit und Arbeit. Natürlich kommt es hier auch auf den Zustand des zu kaufenden Hauses an. Sollte da nicht allzu viel zu machen sein, sieht das ganze wieder anders aus. Man darf allerdings nicht vergessen dass die Optik das eine ist, aber was ist darunter? Wie alt sind Elektro- und Wasserleitungen, was ist mit der Heizung, Dämmung (Energieeffizienz) oder Dach?

Wenn Ihr mehr Infos möchtet, könnt ihr gerne auf mich zu kommen. Auch über PN.

Liebe Grüße! Sascha

Egal für was ihr euch entscheidet. 160.000€ sind sehr wenig. Wenn wenigstens das Grundstück schon vorhanden wäre dann würde ich sagen ein kleines Haus bauen ist ok aber so wird es verdammt knapp.

Ich würde versuchen ein Haus zu kaufen und zwar in einer Zwangsversteigerung. Auf jeden Fall das Haus mit jemanden anschauen der wirklich Ahnung davon hat.

Wie auch immer ihr euch entscheidet solltet ihr nicht vergessen das es mit der Kaufsumme oder dem Preis für den Bau alleine nicht getan ist. Da folgt noch ein ganzer Rattenschwanz an Kosten.

dass kann man nicht beantworten. es kommt drauf an wie renovierungsbedürftig dass haus ist, wie die heizung und wasserleitungen etc. beieinander sind ,... der vorteil an einem neu gebauten haus ist , du kannst es nach deinen wünschen bauen lassenn. aber im normalfall glaube ich kommt dich das renovieren günstiger

Kann man so nicht sagen. Kommt darauf an wieviel du für die gebrauchte Immobilie bezahlen musst und was du reinstecken musst, ob du ggf. Zuschüsse oder Fördergelder bekommen kannst, ob du einiges selbst machst...

Ich bin eigentlich fast immer für neu bauen. Das Problem ist dabei nur, dass man dann noch ein Grundstück kaufen muss. Ich kenne ja jetzt nicht die Gegend in der ihr bauen wollt, aber wenn ihr dann noch 50.000 € für ein Grundstück abzieht, dann fängt es langsam an, eng zu werden...

naja, mit dem renovieren mußt du sehr gut den bauzustand einschätzen können. es können viele versteckte mängel vorhanden sein.

vor allem solltet ihr bei dem budget selber handwerklich begabgt sein, um die kosten gering zu halten

Was möchtest Du wissen?