Was ist Gluten und ist es gesundheitsschädlich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gluten ist das Eiweiß, das natürlicherweise in Weizen und einigen anderen Getreidesorten (Roggen, Hafer, Gerste) vorkommt. Hirse, Mais und Reis sind glutenfrei.

Im Allgemeinen ist Gluten nicht schädlich oder ungesund, sondern trägt zur Versorgung des Körpers mit Eiweiß und essentiellen Aminosäuren bei.

Nur einige sehr wenige Menschen müssen Gluten strikt vermeiden, weil sie an einer Stoffwechselkrankheit leiden (0,2 - 0,4 % der Bevölkerung). Bei Menschen mit Zöliakie entzündet sich die Darmschleimhaut ganz schrecklich, wenn sie in Kontakt mit der Gliadinfraktion des Glutens kommt.

Ob es auch eine non-zöliakische Glutensensitivität gibt, ist umstritten.

99,6 bi 99,8 % der Bevölkerung brauchen sich um "glutenfrei"-Kennzeichnungen von Lebensmitteln überhaupt nicht zu kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

Gluten ist ein Protein, das in einigen Getreidesorten (zB Dinkel, Weizen, etc) vorkommt - man nennt es auch Klebereiweiß. Manche Menschen vertragen es nicht und entwickeln eine Erkrankung, die sich Zöliakie nennt. Dabei entzündet sich die Darmschleimhaut. Wenn man unter dieser Krankheit leidet, dann muss man sich glutenfrei ernähren. 

Für einen Menschen ohne diese Erkrankung ist Gluten nicht gesundheitsschädlich. 

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist irgendwas im getreide

nein, es macht normalen menschen gar nix, aber man kann dagegen allergisch sein, denen macht es was

mein kollege ist allergisch gegen fruchtzucker, der kann kein obst essen

obwohl obst ja "gesund" ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kokosnuss2002
22.04.2016, 06:27

Naja meist ist eine Fructoseintoleranz nicht schlimm, also man kann schon noch Obst essen, nur nicht viel

0

Was möchtest Du wissen?