Was ist Glasfaser, wie kann ich es verwenden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Glasfaser sind Lichtleiter. Die Signale, die durch Glasfaser geleitet werden, sind keine elektrischen Signale, sondern eben Licht. Der Regelfall ist aktuell, dass in den Haushalten Kupferkabel liegen. Das bedeutet, dass Du da in der Regel ein DSL-Signal anliegen hast - oder aber, wenn das Fernsehkabel verwendet wird, DOCSIS.

Die Glasfaser wird vom Hauptverteiler zum Kabelverzweiger gelegt. Der Hauptverteiler (HVt) ist in der Regel ein Gebäude, welches zu früheren Zeiten auch als Ortsvermittlungsstelle bezeichnet wurde. Der Kabelverzweiger (KVz) ist der graue Kasten an der Straße. Ist das ein kleiner Kasten, ist er per Kupferkabel angebunden. Dieser kleine Kasten ist im Prinzip nur ein Anschlusskasten für die Kuperleitungen, die aus den Häusern kommen. Im HVt sind die sogenannten DSLAMs installiert. Das sind quasi die ersten aktiven Komponenten für den Internetanschluss. Für die Signalqualität und damit die zur Verfügung stehende Datenrate ist die Länge der Leitung zwischen Haus und DSLAM relevant.

Deswegen hat man in vielen Regionen jetzt die großen Kästen an der Straße, in der Regel mit Lüftungsschlitzen. Jetzt sind dort die sogenannten DSLAMs eingebaut, auch als Outdoor-DSLAMs bezeichnet. Diese großen Kästen sind dann per Glasfaser an den HVt angebunden. Zu den Häusern liegt in der Regel noch das gute alte Kupferkabel. Die auszutauschen ist verdammt teuer. Die Länge des Kupferkabels zum DSLAM ist aber deutlich reduziert, deshalb hat man dann das sogenannte "schnelle Internet".

Nur in wenigen Regionen hat man derzeit die Möglichkeit, die Glasfaser bis ins Haus zu bekommen. In Hamburg und Umgebung macht das z. B. der Anbieter Wilhelm Tel aus Norderstedt. Mit der Glasfaser im Haus kann ich entweder 100 oder 250 Mbit/s bekommen. Im Keller hängt ein Medienkonverter, der aus dem Glasfaser-Anschluss einen Ethernetanschluss auf Kupferbasis macht. Mein Router benötigt also kein DSL-Modem, aber keinen speziellen Anschluss. Wenn Du Glasfaser im Haus hättest, würdest Du das wohl wissen. Die Glasfaser endet nicht in der Telefondose an der Wand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorHoch2
19.11.2016, 13:26

Nur 250 Mbit/s? Ich kann mit meinem Anbieter bis zu 1000 Mbit/s Upload & Download bekommen.

0

Hier müßte man erstmal wissen, wo du wohnst, und wer der Hauptanbieter in der Gegend ist. Diesen müßte dann mal kontaktieren, schauen, wie weit der Glasfaserausbau ist. Diese Anbieter haben für gewöhnlich auch Aufstellungen, welche Router dafür geeignet sind. Sorry, mit mehr Infos kann ich auch nicht dienen, zuwenig Informationen.. ach so : Eine Sache fällt mir noch ein, check mal nach, was dein Netzwerkanschluß am Mainboard hergibt, ab 100 Mb ist das Ok, Gigabit ist natürlich noch besser.

Mit freundlichen Grüßen

Ahnungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://de.wikipedia.org/wiki/Glasfaser

DAS ist Glasfaser.

Du meinst aber die Technik. Frag bei Deinem Anbieter, ob bzw. wann es das bei Euch gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glasfaser ist wo kleine Kabel bei der Leitung ist. Kannst es so vorstellen das das Kabel so ist wie dein einzigen Haar. Mehr dazu erfährst du hier:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh auf die Website von der Telekom KabelDeutschland oder Unity Media und mach so einen Test und schau ob in deiner Gegend GF überhaupt möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach ein 100Mbits internet vertrag holen und fertig

ist schnell genug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dominikmartin
02.10.2016, 12:14

Ich hab jetzt einen router von a1, und dann soll ich mir einfach so einen vertrag besorgen und dann? wird das dann irgentwie freigeschalten?

0

Was möchtest Du wissen?