Was ist gesünder? (Kaffee, Tee, Honig, Zucker)

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was wohl? Rate mal ...

41

Danke für das Sternchen, auch wenn ich nicht weiss, wieso :-)

0

Am gesündesten ist natürlich Tee ohne Zucker und am besten auch ohne Honig (Honig besteht je im wesentlichen aus Zucker und die guten Inhaltsstoff gehen bei hohen Temperaturen eh verloren).

Damit der Tee aber auch wirklich gesund ist sollte er Rückstandskontrolliert sein, also ohne Pestizidrückstände! Dafür eignen sich am besten Bio Tees. Die gibt es z.B. bei www.teekenner.de

Guten Tag, DonEnrico,

hier ist ein direkter Vergleich gefragt. Da ist eindeutig Tee mit Honig zu antworten.

Dafür gibt es zwei Gründe.

Was in letzter Zeit eindeutig wissenschaftlich bewiesen wurde - grüner Tee hilft beim Abnehmen. Er hat dazu noch krebsvorbeugende Wirkung, ist also besonders zu empfehlen.

Was die wenigsten Teetrinker wissen, weil sie die aus englischer Tradition stammende gewohnte Zubereitung von schwarzem Tee befolgen: grünen Tee sollte man zur Entfaltung seiner Wirkstoffe nicht mit eben noch sprudelndem heißen Wasser, sondern besser nur mit abgekochtem Wasser zubereiten, das eine Temperatur von 80 Grad Celsius hat. Diese Temperatur wird (ohne Thermometer) nach etwa 7-8 Minuten stehenlassen des Teekessels erreicht.

Süßen mit Honig ist etwas besonders effektives für jemanden, der abnehmen will. Bienenhonig hat fast die doppelte Süßkraft von Zucker und enthält vorwiegend solche Saccharide, welche weder auf den Insulin-Spiegel des Blutes negativ wirken - und auch wegen der geringeren Menge beim Süßen nicht die Gewichtszunahme so beeinflussen.

Wird der Tee nur schwach gesüßt, sind die Ergebnisse noch günstiger. Empfohlen wird auch, den Teeaufguss mehrfach zu nutzen. Denn viel Trinken hält das Blut flüssiger und ist günstig für die Entschlackung.

Kaffee soll hier nicht verdammt werden. Wegen des in ihm enthaltenen Carbolins ist er ebenfalls gut für die Gesundheit - jedoch in Maßen. Zwei-drei "Genießertassen" täglich wären eine vertretbare Norm. Wenn du ihn dann auch noch mit Bienenhonig süßt anstatt mit Weißzucker - dann hast du eine erstaunliche neue Geschmacksrichtung und handelst vernünftig.

Bleibe recht gesund!

Siegfried

Was möchtest Du wissen?