Was ist (gerechte) Vermögensverteilung genau (Wirtschaft)?

5 Antworten

In einer offenen Gesellschaft, einer freien Marktwirtschaft gibt es keine (Un-)Gerechtigkeit. Das heißt, die Ergebnisse sind außerhalb dieser Kategorie. Denn die Ergebnisse der freien Marktwirtschaft sind weder vorhersehbar, noch plan- oder steuerbar. Aber wie soll das Ergebnis eines unpersönlichen Prozesses gerecht oder ungerecht sein? Das geht nicht! Denn Gerechtigkeit ist ein Konzept, welches auf die Beziehungen zwischen Menschen bezogen ist.

Im Gegensatz dazu kann der Sozialismus durchaus (un-)gerecht sein. Denn hier steuert ja der Staat den Wirtschaftsprozess und kann folglich nach bestimmten Grundsätzen, auf welche sich die Beteiligten geeinigt haben, Löhne oder, allgemeiner, die Position des Einzelnen in der Gesellschaft bestimmen. Dies ist steuerbar und daher innerhalb der Kategorie der Gerechtigkeit.

Den Mittelweg, zwischen Kapitalismus und Sozialismus, gibt es auch noch. Das ist jenes System, welches wir zurzeit haben (die soziale Marktwirtschaft). Man kann vielleicht sagen, dass hier versucht wird, zu große (wahrgenommene) Ungerechtigkeiten des Kapitalismus, welche es aber eben nicht gibt, zu korrigieren, um Ziele wie Verteilungsgerechtigkeit zu erreichen.

Es ist aber so, dass nicht genau definiert ist, was Gerechtigkeit sein soll. Dies liegt daran, dass es keine objektiven Werte/Moral gibt. Wie soll man dann aber eine gerechte Verteilung realisieren, wenn man "gerecht" nicht bestimmen kann? Daher verkommt der Schrei nach einer gerechten Vermögensverteilung zu einem Kampf um Wahlgeschenke, anders ausgedrückt zu einer Verteilung an die mächtigsten Partikularinteressenten.

Um auf Deine Frage zurückzukommen: Das Ziel Verteilungsgerechtigkeit ist deswegen so schwierig zu erreichen, da es erstens nicht bestimmt ist, was das Ziel ist, und da es zweitens letztlich nur über den Sozialismus erreicht werden kann.

Gerechtigkeit fängt damit an, dass jemand in etwa soviel bekommt wie er gibt. In den meisten Fällen also Lohn gegen die geleistete Arbeit.

Gerechtigkeit hört auf wo sich das Geld immer mehr bei jenen konzentriert, die schon viel davon haben. Die entsprechende Beobachtung lautet: Wer viel hat, der bekommt mehr. Wer wenig hat, muss das, was der der viel hat mehr dazubekommt, bezahlen oder erarbeiten.

Gerechte Vermögensverteilung beginnt mit einem gerechten Wirtschaftskreislauf und nicht mit nachgeschalteten Korrekturmechanismen, wie z.B. Vermögenssteuer.

Das Ziel eines gerechten Wirtschaftskreislauf ist nur mit “umlaufgesichertem Geld” erreichbar.

Kurz gesagt, das Leistungsprinzip, wer am meisten leistet, bekommt am meisten.

Gerechte Vermögens- und Einkommensverteilung?

Wieso ist dieses Ziel so wichtig in Deutschland und der Wirtschaft?

...zur Frage

Welche Indikatoren sind wesentlich zur Messung des gesellschaftlichen Wohlstandes?

...zur Frage

Ziel des Metzlerbogens?

Ich soll den Metzlerbogen vorstellen. Der Inhalt und der Aufbau des bogens ist mir klar aber WAS GENAU IST DAS ZIEL DES BOGENS? nur eine gerechte Verteilung der Gelder??

...zur Frage

Sind 'Reiche' im Durchschnitt denn intelligenter & schöner als Ärmere - Und wenn ja, Warum?

Eine ernst gemeinte Frage aufgrund meines subjektiven Eindrucks.

Ich spreche übrigens nicht von einer höheren Bildung sondern von angeborener Intelligenz!

Könnte das stimmen, dass Intelligenz bei reicheren Menschen höher ist und auch dass sie überdurchschnittlich schön sind??

Falls ja, was könnte der Grund dafür sein??

Danke für jede gute Antwort! :-)

...zur Frage

Lehramt vs. freie Wirtschaft?

Ich weiß noch nicht, ob ich Wirtschaftsmathe oder Lehramt Mathe, Chemie machen soll...irgendwie hat die freie Wirtschaft ja nur Nachteile und ich gehe davon aus mit der Fächerkombi in Hessen verbeamtet zu werden. Als Lehrer würde ich mit 3000 Netto einsteigen und in der freien Wirtschaft nur mit vieeeel Anstrengung. Schwierig, wenn man auch noch evt. Familienplanung im Kopf hat. Außerdem würde ich ja als Lehrerin bei ca. 4000 Netto landen am Ende...Eine Summe, die in der freien Wirtschaft nur die Topleute erreichen...klar muss man Lehrersein auch können, aber das kann ich mir ganz gut vorstellen.
Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Magisches Sechseck? einfach erläuterung

Hi,

ich verstehe nicht, was man darunter genau verstehen soll. Ich weiß, dass die Ziele des Sechseck angemessenes Wirtschaftswachstum, Preisstabilität , Außenwirtschaftliches Gleichgewicht , geringe Arbeitslosigkeit , gerechte Einkommensverteilung , umweltverträgliches Wirtschaften ,

sind.. aber dann? was soll man da erklären?

Wenn z.B. jemand fragt was man darunter versteht? Kann jemand eine einfache Erklärung abgeben? habe mich schon im internet herumgesucht aber nichts gefunden und wenn dann nicht verstanden..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?