Was ist gemeint mit Rinderfleisch ist umweltunfreundlicher als Maiskolben 🌽?

6 Antworten

Wenn man Rinderfleisch schreibt, wird mehr rote Tinte zum Korrigieren benötigt, als wenn man Maiskolben schreibt. Von daher ist das Gegenteil zutreffend. Es heißt Rindfleisch. Rindfleisch ist per se nicht 'umweltfreundlich oder nicht umweltfreundlich'. Aber die Erzeugung von Produkten kann umweltfreundlicher sein oder weniger umweltfreundlich. Zur Produktion der gleichen Zahl von Kalorien benötigt man im Falle von Rindfleisch weitaus mehr ökologische Ressourcen als im Falle von Mais. Rindfleisch kann in großen Mengen nicht umweltschonender produziert werden als Mais. Man benötigt nicht nur viel mehr Land, Futter und Wasser um 1 Kalorie Rindfleisch herzustellen, Rinder erzeugen auch nennenswerte Mengen des Treibhausgases Methan und tragen zur Klimaerwärmung bei.

Ob Mais wirklich Umweltfreundlicher ist wage ich zu bezweifeln. Stichpunkt Monokultur. Mit Wiesen und Kuhmist können Insekten wesentlich mehr anfangen. Würde die Haltung von Kühen und Schweinen weg fallen gäbe es noch weniger Insekten und Vögel. Schwalben würden zum Beispiel fast aussterben. 
Der Großteil vom Mais den man überall sieht dient nicht als Tierfutter sondern als Energiequelle für die Biogasindustrie. Anstatt den Fehler einzusehen schiebt man es auf sämtliche Bauernhöfe. Auch kleine. 

Die ganze Hetze gegen die Landwirtschaft ist sehr traurig. Nicht ein mal 7% der CO2 Immissionen sind durch die Landwirtschaft entstanden. Zudem wird auch über die Verwendung der Insektenschutzmittel falsch Auskunft gegeben. Das umstrittene Glyphosphat wird zum Großteil Für Bahngleise benötigt, damit dort kein Unkraut wächst. Landwirte spritzen das Mittel zudem nicht auf die Lebensmittel. 

Glyphosphat wird als Round-up eingesetzt. Damit vernichtet man sämtliches Unkraut und Unkrautsamen auf dem Acker. Danach kommt erst die Aussaat. Würde man es nicht verwenden müsste man so mehr Pestizide einsetzen um das Unkraut in Schach zu halten. Das würde die Lebensmittelqualität weiter verschlechtern. 
Andere Spritzmittel zu verbieten macht ebenfalls keinen Sinn. Getreide muss gegen Schimmelbefall gespritzt werden. Sonst ist die Ernte nicht genießbar. Dementsprechend rate ich auch jedem keine Lebensmittel mit Bio-Getreibemehl zu kaufen. Die Produkte richten im Körper mehr schaden an als die konventionellen Produkte. 

0

vermutlich bezieht es sich auf die Flächen die für die Rinder oder den Mais gerodet werden. Aber ob das so stimmt ist eine andere Frage.

Was möchtest Du wissen?