Was ist gefährlicher: ein Bienenstich oder ein Wespenstich?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

@Mismid: hat das schon gut beschrieben. Hier noch einige Ergänzungen:

Bei einem Stich am besten nicht schockartig reagieren, sondern den Stachel ganz ruhig mit dem Daumennagel hinausschieben. Keinesfalls sollte man ihn mit den Fingern herausziehen, da man dadurch noch mehr Gift in die Wunde hineindrückt. Die entstandene Wunde bedarf keiner besonderen Behandlung. Bewährte Hausmittel wie Einreiben mit Zwiebelsaft und Kühlen der Einstichstelle hilft den Schmerz etwas zu lindern und das Gift zu neutralisieren.

Im Gegensatz zu einem Bienenstich kann ein Wespenstich bedenkliche Folgen haben. Wespen gehen auch an Abfälle bei der Suche nach Beute und so können durch einen Stich Krankheitskeime, wie z.B. Bakterien, übertragen werden.

Übrigens, die großen Wespen, also die Hornissen, stechen selten. Wenn es doch mal zu einem Stich kommen sollte, dann ist die Wirkung (im Gegensatz zu weit verbreiteten Vorurteilen wie z.B. "7 Hornissenstiche töten ein Pferd") kaum schlimmer als ein Wespenstich. Eine besondere Behandlung ist nicht erforderlich, nur im Fall einer Überreaktion ist sofort ein Arzt aufzusuchen.

da bei einem Bienenstich meist der ganze Stichaparat mit aus der Biene gerissen wird (Bienen besitzen am Stachel einen Widerhaken). Damit gelangt mehr Gift unter die Haut, da der Giftsack solange weiterpumpen kann bis der Stachel gezogen wird. Daher auch schmerzhafter. Dafür sind Bienenstiche steriler. Wespen können davor ein Tier oder Mensch gestochen haben und es deshalb zu einmer Infektion führen.

Ich hatte heuer ebenfalls schon das Vergnügen (glaube ich)- Wespenstiches!! Der Stich ging sehr heftig in die Ferse. Nach einer Woche durch regelmäßigem Anschwellen bis zum Knöchel,(Schmieren nützte wenig), machte ich mit einer Nadel(steril)in die Stelle ein kleines Loch und holte mit der Pinsette vorsichtig den Stachel heraus. Danach ging die Schwellung sofort zurück, und der Schmerz war weg. Da hatte ich wohl noch Glück, aber ich wusste wenn das nichts nützt, bleibt mir der Weg zum Onkel Doc., wohl kaum erspart. : ) LG

Ist es normal das ich den Kopf nach Wespenstichen nicht bewegen kann?

Abend,

ich hab mich heute ein bisschen um den Garten gekümmert. Als ich schon fertig war und ich meine Geräte in de Schuppen räumte, flog mir eine Wespe von oben in mein T-Shirt. Ich habe es sofort ausgezogen doch sie hatte mich schon drei Mal gestochen. Ich bin mir zwar nicht ganz sicher ob es eine Wespe war, gehe aber davon aus da die Stiche aussehen wie Wespenstiche und kein Stachel vorhanden ist. Jedenfalls sind alle Drei im Nackenbereich und noch dazu stark angeschwollen. Nun kann ich meinen Kopf nicht mehr anständig nach Rechts drehen aufgrund der Schwellung und auch nicht nach Links da ich sonst einen extremen Schmerz verspüre.

Soll ich zum Arzt gehen oder ist das ganz normal das es so stark anschwillt? Ich bin, soweit ich weiß, nicht allergisch allerdings wurde ich auch noch nie von eine Wespe gestochen. Es brennt halt wie Feuer und juckt leicht.

Danke im Voraus für eure Antworten:)

...zur Frage

ich frag mich die ganze zeit, was ist der unterschied zwischen einer Biene und einer wespe

sehen doch gleich aus , oder sind sie gefährlicher ect....woran erkennt man es ...danke

...zur Frage

Was ist gefährlicher? Ein Moped/Roller oder ein Quad?

Sagen wir beide haben 49ccm und Höchstgeschwindigkeit von 50kmh. Was ist gefährlicher?

...zur Frage

Können Stechwespen ihren Stachel verlieren?

Mich hat etwas gestochen. An meinem Finger steckte ein Stachel mit etwas dran. Der Schmerz war milde. Eine Mischung aus Kaktus und Ameise. Es brannte etwas, als das andere Ding noch dranhing. Jetzt ist der Stachel abgebrochen, ich habe nicht alles herausbekommen Es ist etwas weiß um die Wunde, aber nicht wirklich geschwollen(ist auf dem Rücken von meinem kleinen Finger.)

Der Stachel schien leicht gezackt zu sein. Ich habe kein Insekt gehört.

Auf dem Boden lag eine tote Wespe. Sie hatte ein Bein an ihrem Stachel. Dort schien ein Stachel zu sein, aber er sah sehr kurz aus.

Wespen verlieren ihn doch nicht wie Bienen, oder?

Und ja, ich weiß, Bienen sind Wespen, aber diese Wespe war keine Biene.

In meinem Zimmer ist ein Kaktus. Der hat aber weiße Dornen, der Stachel war schwarz.

...zur Frage

was hilft gut gegen einen wespenstich

muss man wen eine wespe einen sticht gleich zum arzt oder hilft ein hausmittelchen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?