Was ist funktioniert mit meinem USB Stick nicht?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Für wen / was soll der stick verwendet werden? Wenn an Macs, dann formatiere (lösche) ihn mit dem Festplattendienstprogramm in OS X Extendet (Journaled). Soll er auch an WinDOS - Kisten verwendet werden, belasse es bei FAT32 und lebe mit der Dateigrößenbeschränkung oder besorge Dir einen NTFS - Treiber, z.B. von Paragon. Soll er auch an Linux funktionieren bleibt Dir doch wieder nur FAT32. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusGenervt
15.06.2016, 03:05

Nicht ganz: unter Linux gibt es die NTFS-3G Treiber. Die machen einen sehr guten und stabilen Dienst. Zum Formatieren ist jedoch in jedem Fall MS-NTFS zu empfehlen.

0
Kommentar von General001
15.06.2016, 06:21

Also wenn ich ihn unter OS X verwenden will brauche ich NTFS Treiber?

0

Meist sind die USB-Sticks vom Hersteller aus in FAT32 formatiert. Dieses Dateisystem ist sehr einfach und daher von den meisten Rechnerplatformen lesbar. Außerdem kann man bei diesem Dateisystem die komplette Kapazität nutzen. Allerdings ist die Größe der einzelnen Dateien auch auf 4GB beschränkt. Um nun größere Dateien abspeichern zu können muss man den Stick in einem anderen Dateisystem, beispielsweise  exFAT, NTFS oder HSF+formatieren, das diese Beschränkung der Dateigröße nicht hat. Der Nachteil davon ist allerdings das ein kleiner Teil der Speicherkapazität des Sticks für Verwaltungszwecke reserviert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusGenervt
15.06.2016, 03:09

"…für Verwaltungszwecke…" => aber nur ein seeehr kleiner Teil.

Abgesehen davon ermöglicht NTFS auch das Defragmentieren von Verzeichniseinträgen, was unter FAT32 nicht möglich ist und die Fragmentierung sehr stark begünstigt, die dann nur noch durch das Löschen Selbiger behoben werden kann.

0

Du muss ihn Formatieren und als Dateisystem  NTFS aus wählen. EIn USB Stick der auf Fat32 Formatiert ist kann nicht mehr als 4GB 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von General001
15.06.2016, 00:18

Aber ich bekomme die 32 GB ja voll halt nur mit kleinen Datein.

0

Das ist das FAT32 Format. Es gibt da bestimmte Formate die auch größere Dateien unterstützen aber da kannst du dann nix zwischen Windows und macOS tauschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Stick ist auf FAT32 formatiert.
Das musst du zu NTFS ändern. Dann kannst du auch größere Dateien auf den Stick schieben.

Das Formatieren ist ganz einfach. Nache dazu im Explorer einen Rechtsklick auf den Stick und wähle formatieren. Lass alles wie es ist, ändere nur "Dateisystem" zu NTFS. Dann auf OK und abwarten.
Aber ACHTUNG! Durch Formatieren des Sticks gehen alle Dateien darauf verloren. Sichere diese also erst auf deiner Festplatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Formatiere ihn mal neu einfach Rechtsklick drauf FAT32  Achtung alle  daten werden gelöscht . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von General001
15.06.2016, 06:19

Geht das auch unter OSX

1

Du musst ihn auf NTFS umformatieren. Oder er ist fake und zeigt nur eine falsche Kapazität an und die Daten verschwinden im Hintergrund :P hatte ich auch mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist normal. Das ist immer so. Weil das nie ganz genau 32GB sind. Mach dir darüber keinen Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KevinHP
15.06.2016, 07:55

Das hat mit der Gesamtgröße rein gar nichts zu tun.

0

Rechtsklick auf den Stick (Dateipfad) und Formatieren, anschließend auf NTFS einstellen und Starten.

Achtung beim Formatieren werden alle Daten darauf gelöscht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apfelbus
15.06.2016, 14:41

Er hat OS X!

0
Kommentar von chrisi565
15.06.2016, 14:44

tut mir leid verlesen, aber kann ja nicht allzu viel unterschied sein

0

Was möchtest Du wissen?